EVENTS & MESSEN25. Dez. 2014

13. Handelsblatt Jahrestagung: Zukunftsstrategien für Sparkassen und Landesbanken

EUROFORUM Deutschland SE
EUROFORUM Deutschland SE
Sparkassen und Landesbanken haben eine hohe Verantwortung gegenüber den Kunden und der Volkswirtschaft. Kritik an der Zentralbank und die Unsicherheit, was die digitale Entwicklung noch alles verändern wird, stehen im Vordergrund der 13. Handelsblatt Jahrestagung Zukunftsstrategien für Sparkassen und Landesbanken am 26. und 27. Februar 2015 im Hotel Steigenberger am Kanzleramt in Berlin.

Werden in Zeiten von mobilen Bezahlsystemen überhaupt noch Sparkassen und Geld zum anfassen benötigt? „Die Philosophie der Sparkassen soll noch stärker ins Bewusstsein der Kunden rücken, Vertrauen schaffen und die Sparkassen als verantwortungsvoller Partner und Problemlöser profilieren“, so Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes (DSGV). Doch mit der Finanzmarktkrise ist auch die Haltung des „Anything goes“ verschwunden. 

Über diese und anderen Themen wird auf der 13. Handelsblatt Jahrestagung „Zukunftsstrategien für Sparkassen und Landesbanken“ diskutiert, spekuliert und es werden Lösungen gesucht. Experten wie Dr. Elke König, Präsidentin der BaFin, Dr. Andreas Dombret, Mitglied des Vorstands der Deutschen Bundesbank, und Ralf Fleischer, Vorsitzender des Vorstandes, Stadtsparkasse München, werden in Vorträgen und Diskussionsrunden die aktuellen Herausforderungen in der Sparkassen-Finanzgruppe beleuchten. Dazu gehören unter anderem die die momentanen Regulierungsprojekte und deren Auswirkung, Banking 3.0 oder Effizienz – Prozesse und Outsourcing.

Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
http://www.it-finanzmagazin.de/?p=7897
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kundenorientierung: Neues Vorstandsressort bei der Zurich soll die Kunden­perspektive abbilden

Voriges Frühjahr stellte die Zurich Deutschland ihre Strategie "zukunft e1ns" vor. Neben der Kom­ple­xi­täts­reduzierung wurde dabei das Thema Kun­den­or­ien­tierung als zentral definiert. Rund ein halbes Jahr...

Schließen