STRATEGIE23. Nov. 2015

BITKOM-Positionspapier: Status Quo der FinTechs in Deutschland; faire Rahmen­bedingungen notwendig

nmedia/bigstock.com
nmedia/bigstock.com

Deutschland ist als Finanzstandort divers und komplex. Neben Banken, Versicherern und anderen traditionellen Anbietern tummeln sich in Deutschland mittlerweile aber auch zunehmend FinTechs (je nach Ausrichtung auch gerne als InsurTechs oder RegTechs bezeichnet). Der Branchenverband BITKOM hat sich nun mit dem ausführlichen „Positionspapier zum Status Quo der FinTechs in Deutschland“ zu den Herausforderungen geäußert und Stellung zu den notwendigen Rahmenbedingungen bezogen.

FinTechs – so die BITKOM – böten entsprechend den Kundenwünschen und technologischen Möglichkeiten immer neue Dienstleistungen. Dieser gestiegene Wettbewerb sei Chance für Erneuerung und Innovation auf der einen Seite, berge aber auf der anderen Seite auch das Risiko für etablierte Player Marktanteile zu verlieren.

BITKOM
BITKOM

In dem aktuelle Positionspapier werden nahezu alle aktuellen Ge­schäfts­mo­delle kurz skizziert. Von Mobile Payment & -Wallet über Peer-to-Peer Zahlungen und Foto Rechnung bis hin zu Kryptowährungen, Blockchain, API-Banking und neuen Geschäftsmodellen im Bereich der Versicherer (Cross-Selling, P2P, Versicherungsmanager) Auch das Bank 2.0 (wie Number26) wird angeschnitten.

Insbesondere die Kooperationsbereitschaft zwischen Banken, FinTechs und Verischerern begrüßt der BITKOM ausdrücklich. Ebenso spiele Regulation in diesem Umfeld eine enorme Rolle und stellt eine deutlich einschränkende Eintrittsbarriere für neue Player dar. Die Digitalisierung macht vieles möglich, was aber aktuell nicht in jeder Gesetzesinitiative abgebildet ist. Darüber hinaus seien manche Gesetze nicht mehr zeitgemäß.

Fazit

Deutschland bietet sich mit der Digitalisierung im Finanzwesen großes Potenzial. Die BITKOM hat in dem Positionspapier zusammengetragen welche Parameter für innovationsfreundliche Rahmenbedingungen angepasst werden sollten. Dabei sollten für alle Anbieter faire Chance geboten werden und keine künstlichen Hürden aufgebaut werden. Bitkom setzte sich für einen vertrauensvollen Austausch mit sämtlichen Personen in diesem Umfeld ein.

Das Positionspapier kann hier herunter geladen werden.

Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
http://www.it-finanzmagazin.de/?p=23078
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Alte-NCR-Zentrale-in-Augsburg-258
NCR will in Augsburg umziehen und neue Arbeitsplätze in der Software-Entwicklung schaffen

Die Deutschlandzentrale von NCR wird im November 2015 innerhalb des Stadtgebiets Augsburg um­zieh­en und bis Jahresende voraussichtlich 30 bis 40 neue Stellen im Bereich Software-Entwicklung...

Schließen