VIDEOIDENT15. Okt. 2014

comdirect bringt Online-Legitimation mit eigener Video-Telefonie-Lösung

VideoIdent angetestet: Siri Weigel von der comdirekt führt den Kunden durch die Online-Legitimation
VideoIdent angetestet: Eine Kundenbetreuerin bei comdirect, führt durch die Online-Legitimation

Kontoeröffnung mit Video-Legitimation ist kein brandneues Thema – WebIDWeb Shield & co machen es seit Monaten. Neu aber ist: Die comdirect macht VideoIdent mit ihrer eigenen hauseigenen Video-Telefonie-Lösung, die bereits zur Kundenberatung im Einsatz ist. Aus Prozess- und Sicherheitsgründen. Außerdem will comdirect so wirklich alle Bank-Dienstleistungen online verfügbar machen.

Ab sofort sei „VideoIdent“ für die Eröffnung von Girokonten freigeschaltet. Die Online-Legitimation für Tagesgeldkonten sowie Depots ist schrittweise bis Dezember geplant, ebenso die Möglichkeit der Identifikation über mobile Endgeräte.  Das VideoIdent-Verfahren wird bei der comdirect zwischen 8 bis 22 Uhr angeboten und würde rund fünf bis sieben Minuten dauern. 

Schriftlicher Antrag bleibt notwendig

Bisher gehörte bei der Eröffnung eines Online-Kontos der Weg zur Postfiliale dazu. Die vorgeschriebene Identitätsprüfung musste vor Ort durch einen Mitarbeiter der Post durchgeführt werden. Seit 2014 ist die Online-Identifikation mittels Video-Telefonie durch eine Neuauslegung des Geldwäschegesetzes möglich und erlaube nun die notwendige Legitimation (die Prüfung der Personalausweisdaten) per Video-Telefonie. Am Kontoeröffnungsantrag selbst ändert sich jedoch nichts – wie bisher muss der Antragsteller den ausgefüllten Antrag ausdrucken, unterschrieben und an die Bank senden.

Henning Ratjen, Leiter Service bei comdirectcomdirect
Henning Ratjen, Leiter Service bei comdirectcomdirect

Das, was bis jetzt angeboten wird, hat Kunden noch nicht vollends überzeugt. Wir haben daher mehr Zeit in die Entwicklung einer besonders komfortablen und sicheren Variante gelegt.“

Zentraler Vorteil sei, dass Kunden das Konto schneller nutzen können, da das hauseigene VideoIdent viel besser in vor- und nachgelagerte Bearbeitungsprozesse eingegliedert sei – und – die Lösung sei sicherer, da sich comdirect Schnittstellen zu externen Kommunikationsdienstleistern spare. Die persönlichen Daten würden ausschließlich bei comdirect gespeichert und nicht bei einem Dienstleister. 

„Damit das VideoIdent-Verfahren so komfortabel wie möglich ist, führen wir die Antragsteller Schritt für Schritt durch den gesamten Prozess. Kunden haben so jederzeit die Möglichkeit, ihre Fragen direkt zu stellen.“, erläutert Henning Ratjen, Leiter Service bei comdirect.

Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
http://www.it-finanzmagazin.de/?p=4917
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (16 Stimmen, Durchschnitt: 4,44 von maximal 5)
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Signal-Iduna-BU-sijox-AppLife-516
AppLife: Digitale BU für junge Leute zwischen 18 und 25 Jahren per sijox, der jungen Marke der Signal Iduna

Mit AppLife bringt sijox, die junge Marke der SIGNAL IDUNA, ab heute erneut ein digitales Versicherungsprodukt auf den Markt. AppLife besteht aus einer Smartphone-App,...

Schließen