INDUSTRIALISIERUNG BEI BANKEN17. Mai. 2015

DBS Bank: Automatisiertes Verfahren auf Regelbasis löst manuelle Kreditvergabe ab

TK Kurikawa/bigstock.com
TK Kurikawa/bigstock.com

Die DBS Bank ist ei­ne der füh­r­en­den Fi­nanzdienst­leis­tungs­gruppen in Asi­en und ei­ne der größ­ten Privatkun­denbanken in Sin­g­apur und Hongkong. Bisher setzte die DBS zur Abwicklung der Kreditvergabe an Privat- und Ge­schäfts­kun­den manu­el­le Verfah­ren ein. Das alte, manuelle Verfah­ren ersetzte die DBS Bank nun durch Pro­gress Corticon. Das Ziel: Schnel­ler auf Marktbedingun­gen, Datenverände­run­gen zu rea­gie­ren – und natürlich die Ent­scheidungs­findung zu ver­einheitli­chen. Der Anwendungs­bericht der DBS Bank.

Eine der wichtigsten internen Funktionen für viele dieser Aktivitäten der DBS Bank ist die Bo­nitäts­ana­lyse, bei der das Risiko der Kreditvergabe an Privatpersonen und Unternehmen sowie die Kredit­wür­dig­keit ermittelt wird. Zur Jahrtausendwende handelte es sich hierbei im Wesentlichen um einen arbeits­in­ten­siven und unsystematischen manuellen Prozess, dessen Zuverlässigkeit zu wünschen übrig ließ.

Fragebogen lud zu manipulierten Angaben ein

Nach Aussage von Sakthidaran Swamirajan, Vice President bei der DBS Bank und verantwortlich für das Anwendungsmanagement, basierte der Prozess auf einem Fragebogen, nicht auf konkreten Daten. Den Antragstellern wurde zum Beispiel eine Reihe von Fragen gestellt, die diese nach Belieben beantworten konnten, ohne dass ihre Angaben nachgeprüft wurden. Denn der Prozess war nicht direkt mit Daten hinterlegt. Da der Bonitätsprüfungsprozess bei der DBS vor der Einführung von Corticon hochgradig manuell und fehleranfällig war, musste die Bank größere Risiken eingehen und war daher verpflichtet, höhere Kapitalreserven als Schutz vor faulen Krediten vorzuhalten.

Sakthidaran Swamirajan
Sakthidaran Swamirajan
Mit Corticon können IT und Fachabteilungen schnell auf Marktveränderungen reagieren. Die Kreditbearbeitung geht jetzt 25 Prozent schneller als mit dem alten System“

Sakthidaran Swamirajan, Vice President bei der DBS Bank

Entsprechend groß war das Interesse der Bank daran, den bestehenden Prozess zu verbessern. Ziel war es, das Regelsystem auszubauen, einen höheren Automatisierungsgrad zu erreichen und die Kreditvergabe stärker von zuverlässigen Daten abhängig zu machen, um die Kosten zu senken, weiter zu wachsen und unnötige Risiken zu vermeiden.

DBS Bank Singapore
1968 wurde die Deve­lopment Bank of Sin­g­apore von der damaligen Regierung als Ent­wicklungs­fi­nanz­in­sti­tuti­on ge­gründe­te und leiste­te ei­nen ent­schei­den­den Bei­trag zur wirt­schaftli­chen Ent­wicklung von Sin­g­apur in den ers­ten Jah­ren der Un­abhängigkeit des Lan­des. Auf­grund ih­rer starken Kapitalpositi­on und Spitzenbewer­tun­gen durch die Rating­agentu­ren (AA- und Aa1) erhielt die Bank fünfmal nach­ein­an­der (von 2009 bis 2013) die Aus­zeich­nung „Safest Bank in Asia“ der Zeitschrift Global Fi­nance. Damit gehört die DSB zu ei­ne der am höchs­ten bewerte­ten Banken im asiatisch-pazifi­schen Raum. Nach ei­ge­ner Aus­sage ist das In­sti­tut breit auf­ge­stellt. In Sin­g­apur agiert die DBS Bank als füh­r­en­de Privatkun­denbank und fi­nanziert aktiv das Wachs­tum der zahlrei­chen klei­nen und mit­telständi­schen Un­ternehmen (KMU) des Lan­des.

DBS holte Tibco, Oracle und Corticon ins Boot 

Im Jahr 2009 krempelte das Unternehmen sein Bonitätskonzept vollständig um. Nach einer kurzen Prüfung unterschiedlicher Lösungen entschied sich die DBS Bank für die Zusammenarbeit mit Progress, TIBCO und Oracle, um einen neuen Bonitätsprüfungsprozess aufzubauen. Bei der Automatisierung eines komplexen Prozesses in einem wissensintensiven Umfeld sind hohe Hürden zu meistern. Viele Unternehmen wie die DBS haben vielschichtige Geschäftsprozesse mit komplexer Entscheidungslogik, die in schnellen Abläufen umgesetzt werden müssen. Daher muss einerseits die Logik stimmen und andererseits die Verarbeitung dieser Logik schnell genug gehen, um den geforderten Transaktionsdurchsatz zu erzielen.

Business Rules Management System

Hinzu kommt, dass Entscheidungen einheitlich und präzise getroffen werden müssen, unabhängig davon, ob Menschen oder eine Software dafür verantwortlich sind. Da es im Finanzsektor in der Regel um große Summen geht, sind die Risiken entsprechend hoch. Im Jahr 2009 entschied sich die DBS für die Einführung des Business Rules Management System (BRMS) Progress Corticon, wobei Enterprise Data Connector die Grundlage für die neue Lösung bildete.

Weitere Bausteine des Systems waren TIBCO BusinessWorks, TIBCO iProcess Decisions sowie eine Oracle-Datenbank. Angesichts von acht Bewertungsmodellen, die jeweils aus hunderten Regeln zusammengesetzt sind, und hunderten Faktoren, die bei einer Bewertung zum Tragen kommen, benötigte das DBS-Team mehrere Monate für die Realisierung dieser Lösung. Nach Aussage von Sakthidaran hat sich der Aufwand gelohnt, dann so „konnten wir quasi in Echtzeit auf den Markt reagieren und neue Bedingungen sofort durch entsprechende Regeln abbilden.“ Insbesondere ließen sich diese Veränderungen auf einfache Weise übernehmen und umsetzen. 

Vor allem im Hinblick auf internationale Klientel. Die Regel-Engine liest Daten direkt aus den Datenbanktabellen, sodass die DBS die wesentlichen Faktoren in diesen Tabellen über Online-Workflow-Module verändern können. „Die Regeln, die wir jetzt verwenden, basieren direkt auf Bonitätsinformationen und Kundendaten. Mit dem Corticon-gestützten Prozess sind wir in der Lage, alle Parameter zu erfassen. Darüber hinaus können wir anhand unserer Datenbasis die Kriterien auch ad hoc ändern, ohne monatelang auf eine Aktualisierung des Prozesses warten zu müssen“ , so Sakthidaran.

Progress Software
Progress Software

Die Business-Regeln stammen direkt vom Regulierer

Beim Bonitätsanalysesystem stammen die Regeln selbst von amtlichen Regulierungsbehörden wie der Monetary Authority of Singapore (MAS) und aus statistischen Analysen des DBS Credit Portfolio Analytics Department. Daraus folgt zwangsläufig, dass seit dem ein Bonitätsregelprozess läuft, die DBS Bank die internen und externen Prüfungen durch die MAS ohne Probleme besteht. Das reduziert nicht nur das eigene Kreditausfallrisiko der Bank, es senkt auch den Eigenkapitalbedarf.

Zum Thema „Business Rules Management System“ bietet Progress Software ein kostenloses Whitepaper an, das direkt bei IT Finanzmagazin hier heruntergeladen werden kann.aj

Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
http://www.it-finanzmagazin.de/?p=14692
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Stimmen, Durchschnitt: 4,50 von maximal 5)
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anno-Lederer-258
Anno Lederer: Zehn Wünsche an Banken zu Weihnachten

Weihnachten ist die Zeit der Wünsche. Viele beziehen sich auf private, berufliche oder auch ganz allgemeine Themen.  Aber es gibt auch sehr spezielle Wünsche,...

Schließen