MOBILE BANKING20. Apr. 2015

Deutsche Bank: Banking mit der Apple Watch – die Filiale am Handgelenk

Deutsche Bank
Deutsche Bank

„Ein neues Kapitel in der Beziehung zwischen Mensch und Technologie“ – so beschreibt Apple seine neue Arm­band­uhr, die ab dem 24. April in Deutschland erhältlich sein soll. Passend zur Apple Watch hat die Deutsche Bank eine speziell angepasste Banking-App entwickelt.

Mit der App sollen sich Mobile-Banking-Kunden persönliche Finanzinformationen schnell und bequem am Handgelenk auf ihrer Apple Watch anzeigen lassen. Neben der „Meine Bank“-App ist, wie von Apple vorgesehen, auch ein iPhone mit aktuellem Betriebssystem notwendig. Die neue Banking-App soll zum Start folgende fünf Funktionen bieten:

1. Finanzübersicht: Alle Konten, Karten und Depots bei der Bank auf einen Blick.
2. Umsatzanzeige: Die „Meine Bank“-App für die Apple Watch zeigt für das Konto vorgemerkte und gebuchte Umsätze – bis zu 90 Umsätze der vergangenen 180 Tage. Kreditkartenumsätze werden für den aktuellen Monat angezeigt.
3. Depotbestand: Die App bietet eine komplette Aufstellung der Vermögenswerte im Depot wie Aktien, Renten oder Rohstoffe. Dazu gibt es umfassende Informationen zu Preis-, Markt- und Performance-Indikatoren der einzelnen Werte.
4. Persönlicher FinanzPlaner: Das digitale Haushaltsbuch der Deutschen Bank mit automatischer Zuordnung der Ausgaben aus den vergangenen drei Monaten zu Kategorien wie beispielsweise Wohnen, Lebenshaltung oder Reisen.
5. Filial- und Geldautomatensuche: Anzeige von bis zu 20 Einträgen in der Nähe – mit Detailinformationen zur nächstgelegenen Filiale sowie Hinweisen auf Geldautomaten der Cash Group und dem Shell Bargeldservice. Mit einem Klick startet die Navigation zum ausgewählten Ziel. 

Deutsche Bank
Deutsche Bank

Genau so wünschen sich unsere Kunden Banking heute. Innerhalb weniger Sekunden kann man auf umfangreiche Finanzservices zugreifen und zwar buchstäblich im Handumdrehen.“

Markus Pertlwieser, Chief Operating Officer (COO) im Privat- und Firmenkundengeschäft der Deutschen Bank

Sicherheit: Keine Daten auf der Uhr

Deutsche Bank
Deutsche Bank

Auf der Apple Watch werden laut Deutscher Bank keine persönlichen Finanzdaten gespeichert. Dadurch haben Dritte, etwa bei Verlust oder Diebstahl, keinen Zugang zu Konto- oder Depotinformationen, sobald die Verbindung zum iPhone unterbrochen ist. Als weiteren Zusatz bietet die App eine Voice-over-Funktion. Mit ihr können sich Nutzer alle Inhalte vorlesen lassen. So soll sich die Apple Watch dann auch für blinde und sehbehinderte Menschen eigenen.

App auch auf dem iPhone notwendig

Um seine Finanzdaten auf die Apple Watch übertragen zu lassen, muss der Kunde die aktuelle Version der „Meine Bank“-App auf sein iPhone laden. Systemvoraussetzung ist mindestens ein iPhone 5 mit iOS 8.2. Sobald die Apple Watch mit dem iPhone verbunden ist, wird die Watch-Version der App automatisch auf der Uhr installiert und kann in wenigen Schritten aktiviert werden. Ein zusätzlicher Login auf der Apple Watch ist danach nicht mehr erforderlich.

Banking der neuen Generation

In den vergangenen Monaten hat die Deutsche Bank eine Reihe neuer digitaler Angebote für ihre Kunden vorgestellt. Intensiv genutzt wird laut der Bank etwa das Mobile-Banking mit photoTAN oder das sichere Einloggen mit Fingerabdruck. Die Mobile-Banking-App der Deutschen Bank wurde bislang rund eine Million Mal heruntergeladen. Im Jahr 2015 führt die Deutsche Bank mehr als 70 digitale Services neu ein.aj

Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
http://www.it-finanzmagazin.de/?p=13298
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Stimmen, Durchschnitt: 4,50 von maximal 5)
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geschäftsführung: Gisbert Beckmann, Jürgen Nöther, Daniel Keller, Frank Wienker, Patrick Yousefian . Quelle: VR FinanzDienstLeistung
FinanzGruppe verschränkt Führungskräfte – Migration von bank21 nach agree

Die genossenschaftliche FinanzGruppe VR-BankenService und die VR FinanzDienstLeistung verschränken ihre Führungskräfte und ziehen damit als erste Konsequenzen aus der bevorstehenden Fusion der GAD und Fiducia....

Schließen