STUDIEN & UMFRAGEN8. Dez. 2015

Die 25 innovativsten Banken:
Alibaba/Alipay ungeschlagen, Fidor Bank auf Platz 7

The Disruption House
The Disruption House

Mit der kostenlosen Studie „Why Banks Are Failing the Innovation Test“(PDF) haben die Markt­forscher von „The Disruption House“ eine hochspannende Analyse der Bankenlandschaft vorgelegt. Für die Studie wurden zunächst 150 Banken und Finanzinstitute validiert und auf 65 reduziert – schließlich wurden 20 für eine eingehende Analyse befragt. Das zentrale Ergebnis der Studie: Die Kapazität der Banken für starke strategische Schritte ist hoch, wird aber nicht eingesetzt.

Vorweg der angenehme Teil – die Platzierung der 25 innovativsten Banken. Erfreulich dabei – die deutsche Fidor Bank belegt Platz 7. Traurig hingegen ist, das es sonst keine deutsche Bank auf die ersten Plätze geschafft. Ebenfalls zu denken geben sollte die Tatsache, dass der chinesische Riese Alibaba/Alipay sich erneut Platz 1 gesichert hat – und zwar mit deutlichen 7 Prozent Vorsprung vor dem Zweitplatzierten, der Westpac.

The Disruption House
The Disruption House

Im Detail hat die Untersuchung von 65 der 150 Banken folgende Ergebnisse gebracht:

1. Vor allem systemrelevante Banken haben eine geringe Innovationsfähigkeit.
2. Die Banken haben ihre Innovationsfähigkeit im Laufe des Jahres 2015 zwar verbessert, aber nicht sehr signifikant. Insbesondere BNPP und Barclays sind in der Rangliste gestiegen.
3. Banken haben eine starke strategische Position. Das bedeutet, dass sie grundsätzlich starke strategische Züge machen könnten – aber diese Chance aufgrund mangelnder Führung verpassen.
4. Grundsätzlich sind Führungsprobleme der Kern des Problems. Dazu zählen mangelnde Anpassungsfähigkeit und zu späte Software-Entscheidungen.
5. Zu viel Produkt- und zu wenig Prozess-Innovationen. Fast alle Banken stürzen sich derzeit auf blockchain-Themen (die aber noch mindestens einen Entwicklungshorizont von 10 Jahre haben) und auf schwer zu integrierende FiNTech-Startups, statt sich auf Prozess-Innovationen zu konzentrieren. Das sei nicht geeignet um den ROE zügig zu erreichen.
6. Auch mangelhafte Verfahren zu Modell-Entwicklung und Innovation seien Schuld an Innovations-Staus. So regeln Banken oft nicht den Einsatz ihrer Werkzeuge, die ihnen helfen würden sich besser zu organisieren.
7. Fehlende Visionen. Insbesondere in der Führungsebene der Banken hätten Vorstände kaum eine Vorstellung davon, wie das Banking in zehn oder 20 Jahren aussehen könnte. Es gibt kaum Visionen um Menschen mitzureißen und zu begeistern.

Die Studie kann hier ohne Registrierung heruntergeladen werden.aj

Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
http://www.it-finanzmagazin.de/?p=23693
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5 Stimmen, Durchschnitt: 4,60 von maximal 5)
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ReadSoft-Scan-App-258
ReadSoft Scan App schickt Dokumente vom Smartphone an Banken und Versicherer

Ob Schadensmeldungen für Versicherungen, Leistungsabrechnungen für Private Krankenversicherungen oder Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen für die Krankenkasse: Die ReadSoft Scan App sei ein einfach zu bedienendes Tool, mit dem sich...

Schließen