SB & FILIALE27. Sep. 2016

Diebold Nixdorf: Erste spannende Crowdstorming-Herausforderung für Inno­vationen bei Finanzinstituten

jototo
jototo

Diebold Nixdorf ist gestartet – und schon jetzt spürt man einen neuen Wind. So hat das neue Unternehmen heute ein Crowdstorming-Programm gestartet, um völlig neue Kundenservices für Finanzinstitute zu erfinden. Bei der Initiative geht es darum, mit einem Zeithorizont von zehn Jahren und mehr, neue Konzepte für die Interaktion mit dem Kunden und neue Bankdienstleistungen zu entwickeln. Das Beste: Es geht sofort los. In einer ersten Phase bis 15. November sollen bereits die ersten Siegerideen präsentiert werden.

Die Online-Brainstorming-Initiative „Rethinking Services and Consumer Touchpoints in the Financial Industry“ (Neue Konzepte für Services und Kundenkontaktpunkte in der Finanzbranche) will das weltweite Netz von über 80.000 kreativen Köpfen, die auf der Online-Crowdstorming-Plattform von jovoto organisiert sind, ansprechen.

Mit dieser revolutionären Initiative lädt Diebold Nixdorf Kreative außerhalb der Branche ein, ihre einzigartigen Ideen einzubringen. Diese Ideen sollen Banken dabei helfen, innovative Strategien zu entwickeln, um digitale und physische Welten miteinander zu verbinden und mit neuen Technologien ein nahtloses Kundenerlebnis zu ermöglichen.

Jovoto ist eine globale Online-Plattform, die qualifizierte und unternehmerisch denkende Experten und Unternehmen aus fast allen Branchen zusammenbringt, um innovative und zukunftsweisende Lösungsansätze zu entwickeln.

Diebold Nixdorf
Diebold Nixdorf

Bei Diebold Nixdorf arbeiten wir tagtäglich an Innovationen und neuen Lösungen für unsere Kunden. Der kollaborative Innovations-Ansatz erlaubt es, Ideen aus unserem Unternehmen mit Ideen von außerhalb zu kombinieren, und deshalb möchte ich kreative Köpfe rund um die Welt einladen, ihre Visionen für die Zukunft der Finanzindustrie mit uns zu teilen.“

Andy W. Mattes, Chief Executive Officer von Diebold Nixdorf

Mattes weiter: „Wir suchen nach revolutionären Konzepten, die völlig neue Kundenkontaktpunkte schaffen, und das in einer Zeit, in der Standardtransaktionen im Finanzsektor immer mehr zu austauschbaren Routine-Dienstleistungen werden und Technologien wie Virtual Reality Teil des Alltags werden. Mit diesem Ansatz haben wir die Möglichkeit, die Zukunft der Finanzdienstleistungen für Endkunden mitzugestalten.“

Über den Tellerrand Innovationen herausfordern

Diebold Nixdorf fordert die kreativen Köpfe auf, über den Tellerrand hinaus zu denken und Finanzdienstleistungen für die Zukunft zu konzipieren, die die Interaktion zwischen Kunden und Finanzinstituten neu definieren und über klassische Angebote von heute hinausgehen. Solche Services sind umso wichtiger, als digitale Anwendungen immer weniger persönliche Begegnungen erforderlich machen, und neue, branchenfremde Anbieter Tag für Tag versuchen, Bankkunden für sich zu gewinnen.

Geldpreise, Sachpreise und Zugang zu Bankexperten

Eine internationale Jury, die mit Experten von Capital One, BBVA und der Commonwealth Bank of Australia sowie einer Reihe von FinTech-Unternehmen wie FinTechCity, finovent und der Gründerszene besetzt ist, wird die besten Ideen auswählen. Dabei winken den ausgewählten Kandidaten nicht nur Geldpreise. Sie erhalten darüber hinaus die Möglichkeit, dem Unternehmen ihre Ideen zu präsentieren. Die Siegerideen und kreativen Experten der ersten Phase des Wettbewerbs werden am 15. November im Rahmen eines Webinars der Branche präsentiert werden.

Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
http://www.it-finanzmagazin.de/?p=37410
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

PPI-Studie
MaRisk, Basel III, BCBS 239, EMIR, PSD II: regulatorische IT-Anpassungen bringen wenig bis nichts

Mehr als die Hälfte der Banken sind der Meinung, dass ihre Kunden wenig Verständnis für die Regulierungsfolgen haben - und - 77 Prozent der deutschen...

Schließen