EVENTS & MESSEN10. Mai. 2016

Fiducia & GAD eröffnet Innovationswerkstatt in München: Kreativ- und Gründer­szene sei die Vorlage

Fiducia & GAD IT
Eröffnungsansprache.: Gerd Müller, Leiter Architektur und InnovationFiducia & GAD IT

Lichtdurchflutete Räume, neueste technische Infrastruktur und entspannte Atmosphäre – das sollen die perfekten Bedingungen für kreative Köpfe bei der FiduciaGAD werden. Gestern wurde die Innovationswerkstatt der Fiducia & GAD IT in München eröffnet. Ziel sei es, Freiräume zu schaffen, in denen Mitarbeiter innovativ denken und gleichzeitig kooperativ arbeiten können.

Die neue Innovationswerkstatt befindet sich in einer umgebauten Lagerhalle, das Raumkonzept orientiere sich dabei an der Kreativ- und Gründer­szene und sei auf moderne Arbeitsformen und Vernetzung von Menschen ausgerichtet. Dabei stünde das flexible und innovative Arbeiten im Mittelpunkt. Neben Arbeits- und Ruhebereichen gibt es auch Kreativecken und eine Arena für Präsentationen und Plenumsveranstaltungen.

Fiducia & GAD IT
Fiducia & GAD IT

Frei von zu vielen Einflüssen und den Regeln des Tagesgeschäfts sollen Mitarbeiter die Chance bekommen, Ideen zu entwickeln und auszuarbeiten.“

Gerd Müller, Leiter Architektur und Innovation der Fiducia & GAD

Vom offenen WLAN-Netzwerk bis zur modernen Videokonferenzausstattung finden die Fiducia & GAD-Mitarbeiter hier alle technischen Voraussetzungen, die kooperatives und freies Arbeiten erleichtern. Die Räumlichkeiten in München können von allen Mitarbeitern genutzt werden und bieten ein ideales Umfeld für Workshops und Teamarbeit.

Fiducia & GAD IT
Fiducia & GAD IT

Das Ziel: Den Innovationsgeist stärken

Die Einrichtung der Innovationswerkstatt ist ein weiteres Zeichen für das verstärkte Innovationsbewusstsein von Fiducia & GAD. Das Unternehmen setzt auf einen neuen Innovationsgeist in vielerlei Hinsicht. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erhalten nicht nur den geeigneten (Frei-)Raum für Ideen – es kommen auch neue Kreativtechniken wie das Design-Thinking und moderne Plattformen wie Hackathons zum Einsatz, um den Ideenprozess anzukurbeln und neue marktorientierte Lösungen zu entwickeln. „Die Innovationswerkstatt in München versteht sich als eine Art Keimzelle für Innovationen“, so Gerd Müller. „Hier finden unsere Mitarbeiter die idealen Bedingungen, um an neuen und einzigartigen Lösungen zu basteln – zum Beispiel auch im Rahmen von Hackathons.“

Um mit ihren Kunden und weiteren Interessenten über neue Entwicklungen und Möglichkeiten für das Banking der Zukunft in den Dialog zu treten, bietet die Fiducia & GAD in Münster außerdem das Innovationsforum an. In diesem „Raum für Ideen“ wird erlebbar, wie Kommunikationsphasen zwischen Kunden und der Filiale durch Technologie unterstützt werden können.

Das flexible und innovative Arbeiten steht im Mittelpunkt in der neuen Innovationswerkstatt der Fiducia & GAD.“

Ein wichtiger Faktor für die Zukunftsfähigkeit eines Unternehmens ist seine Innovationskraft, welche oft aus den Ideen der eigenen Mitarbeiter gespeist wird. Mit dem Schaffen von Kreativräumen wie der Innovationswerkstatt München und einer Strategie des aktiven Innovationsmanagements gelingt es der Fiducia & GAD, den Ideen ihrer Mitarbeiter eine Plattform zu geben und zukunftsorientierte Lösungen für ihre Kunden zu entwickeln.

Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
http://www.it-finanzmagazin.de/?p=30976
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (11 Stimmen, Durchschnitt: 3,45 von maximal 5)
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instant-Payment-258-1610
Instant Payment kommt europaweit ab November 2017

Das Euro Retail Payments Board (ERPB), eine Gruppe unter dem Vorsitz der Europäischen Zentralbank, der Verbände aus dem Bereich Zahlungsverkehrs-Dienstleister und  Nutzer angeschlossen sind,...

Schließen