AKTUELL20. Okt. 2014

FinanzGruppe verschränkt Führungskräfte – Migration von bank21 nach agree

Geschäftsführung: Gisbert Beckmann, Jürgen Nöther, Daniel Keller, Frank Wienker, Patrick Yousefian VR FinanzDienstLeistung
Geschäftsführung: Gisbert Beckmann, Jürgen Nöther, Daniel Keller, Frank Wienker, Patrick Yousefian VR FinanzDienstLeistung
Die genossenschaftliche FinanzGruppe VR-BankenService und die VR FinanzDienstLeistung verschränken ihre Führungskräfte und ziehen damit als erste Konsequenzen aus der bevorstehenden Fusion der GAD und Fiducia. In diesem Zusammenhang wurde erneut bestätigt, dass die GAD-Banken in Richtung agree migrieren sollen.

Mit Wirkung vom 1. Oktober 2014 wurde Frank Wienker neben seiner unternehmerischen Verantwortung für die VR-BankenService GmbH auch zum Geschäftsführer der VR FinanzDienstLeistung GmbH ernannt. Jürgen Nöther und Gisbert Beckmann haben zum gleichen Zeitpunkt neben ihrer bisherigen Geschäftsführungsfunktion in der VR FinanzDienstLeistung GmbH die Geschäftsführungsverantwortung der VR-BankenService GmbH übernommen. Die in Schloß Holte-Stukenbrock ansässige VR-BankenService GmbH und die VR FinanzDienstLeistung GmbH mit Sitz in Berlin gehen bereits seit 2012 gemeinsame Wege.

bank21 und agree gemeinsam bedienen

Die ersten Erfolge würden zeigen, dass der eingeschlagene Weg konsequent und zielgerichtet ist: bank21- und agree-Mandanten können an beiden Unternehmensstandorten bereits bedient werden. So werden zum Beispiel der beleghafte Zahlungsverkehr der Berliner Volksbank eG am Standort Remscheid (VR-BankenService) und das WertpapierService-Geschäft für bank21-Kunden am Standort Berlin (VR FinanzDienstLeistung) bearbeitet. Dies bilde die Grundlage für eine flexible Auswahl des Dienstleistungs- und Produktionsstandortes für das gesamte Dienstleistungsangebot – unabhängig vom IT-Verfahren. Gegenseitige Unterstützung, wie zum Beispiel in der Prozessgestaltung und Dienstleistungssteuerung, gehören seit 2012 bereits zum Tagesgeschäft.

Beide Unternehmen verstehen sich auf Basis der Kooperation als führender Produktions-Dienstleister für Banken, insbesondere in der genossenschaftlichen Finanz-Gruppe. Seit Jahren haben sie sich in der Abarbeitung von Marktserviceprozessen und hochqualifizierten fachlichen Bankprozessen etabliert und arbeiten derzeit für mehr als 70 Genossenschafts- und Privatbanken. Sie sind nicht nur Dienstleister für Banken, sondern verstehen sich auch als deren strategischer Partner bei der Realisierung von passenden Outsourcing-Lösungen zur Bündelung der Kräfte in der Bankproduktion. Die zugrundeliegenden Banken-Anwendungen bank21 (GAD eG) und agree (Fiducia IT AG) bilden hierbei die IT- und prozessseitige Grundlage für das Gesamtangebot.

Unterstützung der GAD-banken in Richtung agree

Im Rahmen der bevorstehenden Fusion der beiden genossenschaftlichen Rechenzentralen bieten die Kooperationspartner ein passendes Dienstleistungsangebot unter der Marke „In beiden Welten zu Hause“ an. Dabei geht es um die Unterstützung der GAD-Banken auf dem Migrationsweg in Richtung agree.

„Die Verschränkung der Geschäftsführungsverantwortung ist ein weiterer Schritt in der erfolgreichen Zusammenarbeit beider Service-Gesellschaften. Sie unterstreicht das Erfolgsmodell dieser Kooperation und ermöglicht ein noch attraktiveres Angebot an alle Genossenschaftsbanken“, so Dr. Ulrich Bittihn, Vorstandsvorsitzender der Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold und Vorsitzender der Gesellschafterversammlung der VR-BankenService GmbH.

Stefan Gerdsmeier, Vorstand der Berliner Volksbank und Sprecher der Gesellschafter der VR FinanzDienstLeistung GmbH, ergänzt: „Hier treffen sich zwei ideale Partner mit hoher Prozess- und Marktkompetenz. Seit Beginn der Kooperation sind beide Unternehmen ein wichtiger Partner für die Bereitstellung von Produktions-Dienstleistungen“.

Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
http://www.it-finanzmagazin.de/?p=5078
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (11 Stimmen, Durchschnitt: 3,73 von maximal 5)
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

FI-TS-BI-Dirk-Emminger-258
Cloud-Dienstleister für FinTechs: Wie viel FinTech-Gen steckt in FI-TS?

FinTechs sind innovativ - die meisten sogar sehr. Sie denken aus Kundensicht und fordern damit Banken heraus. Etlich planen selber sogar Bank- oder Vollbanklizenz zu beantragen....

Schließen