KREDITKARTEN SECURITY15. Okt. 2015

Gegen CNP-Betrug: Bankkarte mit dynamischem Validation Code (auch für Mobiltelefone)

Gemalto
Gemalto

Gemalto will mit Dynamic Code Verification eine Lösung für Zahlungssicherheit anbieten. Die Lösung soll gegen CNP-Betrug („Card-Not-Present“) schützen – etwa beim Online-Shopping. Die vollständig dynamische CVV-/CVC-Lösung umfasst eine Bankkarte nach EMV-Standard, für traditionelle und eCommerce-Zahlungen sowie Abhebungen am Bankomat, eine Mobilversion, einen Validierungsserver und zusätzliche Services.

Die Lösung soll die statische 3-stellige Kartenprüfnummer, die traditionell für Online-Einkäufe verwendet wird, durch eine zeitbasierte dynamische CVV-/CVC-Anzeige auf der Zahlungskarte beziehungsweise dem Mobilgerät des Kunden zu ersetzen. Der Code ändert sich alle 20 Minuten und erhöht so die Sicherheit von Online-Transaktionen deutlich. Die Batterielebensdauer beträgt normalerweise bis zu vier Jahre.

Emnid/gemalto
Emnid/gemalto

19 Prozent mehr CNP-Betrug

Der Nilson Report schätzt, dass der weltweite Gesamtverlust aufgrund von Betrug 2014 bei 16,31 Mrd. USD lag: das ist ein Anstieg von 19 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Aktuelle Lösungen sollen zwar gut funktionieren – aber üblicherweise in der Anwendung zu kompliziert sein, was zu Abbruchquoten um 68 Prozent bei Online-Einkäufen führe. Durch die Gemalto-Lösung ließe sich das Conversion-Rate-Problem elegant lösen, denn die Endanwender würden die Sicherheitsvorteile der Display-Bankkarte intuitiv verstehen.

„Die Dynamic Code Verification-Lösung […] kann so im Karten- und Mobilbereich kundenspezifisch angepasst werden sowie ihr Kundensegmentierungsmodell durch die Maximierung der Reichweite verfeinern“, so Håkan Nordfjell, Senior Vice President für eBanking und eCommerce bei Gemalto.

Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
http://www.it-finanzmagazin.de/?p=20891
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von maximal 5)
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Continentale_Studie-2015_Techische-Moeglichkeiten-258
Continentale Studie 2015: Verhalten der Bevölkerung lässt „gläsernen Versicherten“ derzeit nicht zu

Gesetzliche Krankenkassen wollen Smartwatches bezuschussen; ein privater Versicherer kündigte an, die gesunde Lebensweise seiner Kunden in die Beitragshöhe einfließen zu lassen. Überwacht werden solle...

Schließen