VERSICHERER DIGITALSTRATEGIE5. Jan. 2016

Gothaer Risikoleben: Multikanal mit dem gleichen, aggressiven Preis für Online- und Makler-Abschluss

Berechnung und Antrag finden bei der Gothaer nun komplett online statt.Gothaer
Berechnung und Antrag finden bei der Gothaer nun komplett online statt.Gothaer

Die Gothaer hat offenbar viel vor. Mit dem neunen Online-Abschluss setzt der Versicherer gleich vier Punkte ziemlich erfolgreich um: Online-Abschluss von Risikoleben, massive Preissenkung (bei gleichzeitiger Gleichstellung der Makler), Reintegration der Gesellschaft für den Direktvertrieb und die Verbindung des Online-Vertriebs bei schwierigen Fällen mit dem Makler (Multikanal-Strategie). Inhaltlich ist die Gothaer damit sicher ein Vorreiter – nur das UI dürfte noch ein wenig schicker sein.

Vollmundig steigt die Gothaer seit dem 5. Januar ist das Risikoleben-Geschäft ein: „Ab sofort mischt die Gothaer den Markt der Lebensversicherungen auf.“ Zwar lehnt sich der Versicherer damit weit aus dem Fenster – aber – so ganz falsch wird er damit nicht liegen, denn offenbar haben die Kölner ihre Hausaufgaben gemacht. So liegen die neuen Preise nicht nur extrem günstig und unterbieten aktuelle Online-Mitbewerber, sondern die Gothaer ermöglich seit heute auch die Online-Berechnung und den Abschluss.

Kein Preisunterschied zwischen Online und Makler-Vertrieb

Das Besondere: Die neue Risikolebensversicherung wird sowohl online als auch über Berater vertrieben – und das zum gleichen, durchaus aggressiven Preis. Und: Mit der Verknüpfung von Online-Bestellung plus Einbindung des Maklers (bei grenzwertigen Fällen) ist der Kölner Versicherer sicher einer der ersten Unternehmen in Deutschland, die die Multikanal-Strategie sauber im Leben-Bereich umsetzt.

Gothaer
Gothaer

Wir sehen Direktvertrieb und klassischen Vertrieb als gleichberechtigte Vertriebsformen nebeneinander. Wir überlassen dem Kunden die Wahl, auf welchem Weg er das Produkt erwerben möchte.“

Michael Kurtenbach, Vorstandsvorsitzender der Gothaer Lebensversicherung AG

Die Risikolebensversicherung kann damit sowohl über die Unternehmenswebsite (hier) als auch beim Berater oder Makler erworben werden. Alles passiere unter dem Markennamen Gothaer, eine eigene Gesellschaft für den Direktvertrieb gibt es bewusst nicht mehr.

Multikanal: Sind Angaben schwierig, ungewöhnlich oder Widersprüchlich (z.B. Rückwirkender Abschluss), wird der Prozess an einen Makler übergeben. Dabei müsste die Wortwahl geschickter statt "empfohlen" besser "notwendig" heißen, denn der Online-Abschlus kann an dieser Stelle nicht fortgesetzt werden. Gothaer
Multikanal: Sind Angaben schwierig, ungewöhnlich oder Widersprüchlich (z.B. rückwirkender Abschluss gewünscht), wird der Prozess an einen Makler übergeben. Dabei müsste die Wortwahl geschickter statt „empfohlen“ besser „notwendig“ heißen, denn der Online-Abschlus kann an dieser Stelle nicht fortgesetzt werden. Gothaer

Drei Modelle – auch Online

Die Risikolebensversicherung sei ist ein flexibles Produktkonzept, das es in drei Versionen gibt (Basis, Plus und Premium) . Das Produkt sei dabei besonders auf die Zielgruppe junger Familien über Preiselemente wie Familienbonus und reduzierte Anfangsbeiträge zugeschnitten.aj

Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
http://www.it-finanzmagazin.de/?p=24694
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (11 Stimmen, Durchschnitt: 2,91 von maximal 5)
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Frank-Schwab-FinTech-Forum-kapilendo-258
paydirekt: Sparkassen-Gemeinschaftsunternehmen GIZS beruft Frank Schwab (46) als Geschäftsführer

Die Sparkassen werden ab Ende April paydirekt anbieten – das war erwartet und die Einführung wird vermutlich ebenfalls schrittweise erfolgen. Neu aber ist: Die von der Sparkassen-Finanzgruppe...

Schließen