MEDIA9. Jul. 2014

Internet World Business: „Banken unter Druck“

Bild:  Neue Mediengesellschaft Ulm mbH
Bild: Internet World Business, Neue Mediengesellschaft Ulm mbH

Wie sehr Banken offenbar unter Druck stehen, verdeutlicht die aktuelle Ausgabe der Internet World Business (Ausgabe 14/14 vom 7. Juli): Die Titelgeschichte „Bankmacht in Auflösung“ zeichnet ein äußert düsteres Bild für die etablierten Banken, in deren Kerngeschäft zunehmend Start-ups und Internet-Konzerne drängen. 

Im sehr lesenswerten Artikel stellt die IWB unter anderem nüchtern fest: „Laut Schätzungen mussten diese (Banken) bereits zwei Prozent ihrer Erträge an die neue Konkurrenz abgeben. Internetunternehmen könnten in naher Zukunft bis zu 35 Prozent der Finanzservices übernehmen, meint die Beratung Accenture“.

Weitere Themen der aktuellen Ausgabe:
 Wer den Cent nicht ehrt – die Bedeutung der Preissuchmaschinen
 Marketing mit Facebook
 Große Visionen – Googles Entwicklerkonferenz I/O
 Maßgeschneidert zu mehr Umsatz
 Mehr Conversion mit A/B-Tests: Schwachstellen auf Webseiten erkennen

Zur Internet World Business im Internet.

Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
http://www.it-finanzmagazin.de/?p=833
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neue EU-Richtlinie für Zahlungsdienste bereitet Multifaktor-Authentifizierung den Weg

Die Europäische Union greift die Themen Cyber-Kriminalität und -Sicherheit in immer stärkerem Maße auf. Aktuelles Beispiel ist eine neue Richtlinie über Zahlungsdienste im Binnenmarkt. Mit...

Schließen