KARRIERE1. Jul. 2016

IT-Forensiker Özbek verstärkt Banken-Team in Frankfurt

Hakan Özbek, Warth & Klein Grant Thorntonprivat
Hakan Özbek, IT-Forensikerprivat

Die Prüfungs- und Be­rat­ungs­ge­sell­schaft Warth & Klein Grant Thornton baut ihr Team für Banken und Finanzdienstleister zur IT-Forensik und Cyber-Kriminalität aus und gewinnt dafür Hakan Özbek, bisher Director Forensic Technology bei Deloitte.

Hakan Özbek berät für Warth & Klein ab dem 1. Juli bei der Prävention und Aufklärung von Wirtschafts- und Computerkriminalität sowie von Compli­ancer­elevan­ten IT-Vorfäl­len. „Mit sei­ner umfassen­den Bran­chen­erfahrung spezi­ell im Fi­nanzsek­tor wird Hakan Özbek un­se­re Mandan­ten sowohl bei stra­tegi­schen als auch ope­rativen Fra­ge­stellun­gen erstklas­sig un­ter­stüt­zen“, sagt Dr. Frank Hülsberg, Lei­ter Governance, Risk & Compli­ance und Seni­or Partner bei Warth & Klein Grant Thornton.

Hakan Özbek verfügt über 17 Jahre Berufspraxis in den Bereichen IT-Revision, IT-Sicherheit und IT-Forensik. Er engagiert sich zudem in nationalen und internationalen Gremien, Experten-Beiräten und Verbänden zu den Themen Cybersicherheit und Cybercrime.

Banken bilden ein besonders lukratives Angriffsziel für unterschiedlichste Tätergruppen. Hier hat Frühwarnung und Absicherung höchsten Stellenwert. Gerade der Handelsbereich ist sehr anfällig für interne und externe kriminelle Handlungen. Die Branche investiere aktuell stark in Cyber-Defence. Nachholbedarf bestünde oft in der zügigen und konsequenten Aufklärung von Verstößen – das fordern nicht nur Behörden, sondern auch Investoren und Aktionäre, erläutert die Beratungsgesellschaft.

Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
http://www.it-finanzmagazin.de/?p=33057
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Stimmen, Durchschnitt: 3,67 von maximal 5)
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

roland-berger_fintech-survey_516
Studie: 86 Prozent der FinTechs setzen auf Kooperationen mit etablierten Finanzdienstleistern

Weltweit wurden 2015 rund 19 Milliarden Dollar in FinTechs investiert (ein Plus von fast 60 Prozent im Vergleich zu 2104). Nun sieht es danach...

Schließen