MEDIA28. Aug. 2014

iX: Tintenstrahldrucker machen Laser Konkurrenz

iX Ausgabe 9/2014
iX Ausgabe 9/2014
Laserdrucker sind im Büro die erste Wahl – bisher. Sie sind schnell, relativ günstig und bieten eine hohe Druckqualität. Das  IT-Profimagazin iX räumt in der Ausgabe 9/2014 damit auf, denn: Tintenstrahldrucker haben kräftig aufgeholt. Sie verbrauchen weniger Strom und stoßen keinen Feinstaub aus. iX hat die moderne Tintenstrahltechnologie untersucht und stellt neun Top-Modelle der Gattung vor, die bis zu 85 Seiten in
Farbe und 100 in Schwarz-Weiß pro Minute auswerfen.

Lange Zeit sprachen schlicht zu viele Nachteile gegen die Anschaffung von Tintengeräten im Büro: Sie schafften zu wenige Seiten in der Minute, die Kosten pro Seite waren zu hoch und die Druckqualität kam nicht an die der Laserdrucker heran. Doch die Technik hat sich weiterentwickelt, sodass sie den Vergleich nicht mehr scheuen müssen.

Die neuen ultrahohen Druckgeschwindigkeiten bei Tintenstrahldruckern werden durch Druckköpfe in Seitenbreite möglich. Es bewegt sich nur noch das Papier. Quelle: memjet
Die neuen hohen Druckgeschwindigkeiten bei Tintenstrahldruckern werden durch Druckköpfe in Seitenbreite möglich. Es bewegt sich nur noch das Papier. Quelle: memjet
Die neue hohe Druckgeschwindigkeit werden durch neue Druckköpfe erreicht, die sich über die gesamte Druckseite erstrecken und die Bewegung dem Papier überlassen. Neben Tausenden kleiner Düsen an den Druckköpfen, die sehr genau ausgerichtet sind, trägt auch die Weiterentwicklung der Tinte zu einer deutlichen Verbesserung der Druckqualität bei. Zwei Alleinstellungsmerkmale der Tintenstrahldrucker sind der schnelle Druckstart und der gravierend niedrigere Energieverbrauch. Sie benötigen im Vergleich zu Laserdruckern bis zu 85 Prozent weniger Strom.

Beim möglichen Kauf eines Tintendruckers gibt es allerdings ein paar Dinge zu beachten. Einige Geräte wie der Memjet der Firma Lomond bieten nur sehr kleine – 250 Seiten fassende – Papierschächte. Bei Ricohs Aficio SG hingegen ist die Einbindung in ein Netzwerk umständlich.

Außerdem in der aktuellen iX: Finanzverwaltung unter Linux.

Die aktuelle iX 9/2014 kann auch direkt Online bestellt werden.

Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
http://www.it-finanzmagazin.de/?p=3064
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sergey-Nivens-bigstock15585602-258
Social Media: Reife-Modell für quantitative Bewertung von Geschäftsinitiativen bei Versicherern

Hearsay Social ist ein Anbieter von Social Media-Tools für Finanzberater und Versicherungsagenten. Nun stellt Hearsay Socialsein "Social Business Maturity"-Modell vor. Ziel ist es mit...

Schließen