KURZ NOTIERT10. Nov. 2016

Jetzt PayPal: Per Siri-Sprachsteuerung Geld senden

PayPal
PayPal

Nach n26 und Postbank (Berichte zu n26, Postbank) – gewinnt Über­weisen per Siri nun Reichweite: Auch PayPal steigt bei der Sprach-Überweisung ein. „Hey Siri, sende fünf Euro an Elke Adam mit PayPal“ – funktioniere jetzt per Sprachsteuerung. Notwendig ist dazu jedoch ein Touch-ID-fähiges iPhone, iOS 10 und die PayPal-App.

Ob es um das Teilen der Rechnung für den Restaurantbesuch mit Freunden, das Sammeln von Geld für ein gemeinsames Geschenk oder das Leihen von kleinen Geldbeträgen an Freunde und Familie geht – PayPal ist in vielen Situationen heute weit verbreitet. Besonders gern werde dafür auch die PayPal-App genutzt – weil einfach (Stichwort: Fehlende starke Kundenauthen­tifizierung): In der App auf „Senden“ klicken, die E-Mail-Adresse des Empfängers sowie den gewünschten Betrag eingeben, überprüfen und senden. Seit Juli 2014 funktioniere genau dies kostenlos für PayPal-Kunden, die ihr Bankkonto als Zahlungsquelle für PayPal-Zahlungen in Euro nutzen. Und mit Siri werde das Senden von Geld noch komfortabler, so PayPal.

Die neue PayPal-Integration mit Siri für iOS 10 stehe PayPal-Kunden in 30 Ländern weltweit und in einer Vielzahl von Sprachen zur Verfügung. Hierzu zählen neben Deutschland auch Österreich und die Schweiz.

Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
http://www.it-finanzmagazin.de/?p=39981
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von maximal 5)
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Management_Kamp_Johnen_Kriependorf-258
FinTech-Konkurrenz für Kreditinstitute: auxmoney kooperiert mit Finanzcheck.de

Das Kreditvergleichsportal Finanzcheck.de öffnet seine Tore für das FinTech auxmoney (Crowd­lending). Damit erhöht Finanzcheck.de ungewollt den Druck auf seine Kunden - die Banken. Zwar liegen auf...

Schließen