STUDIEN & UMFRAGEN8. Jul. 2014

Juniper: „2019 mehr Mobile- als Online-Banking-User“

Bild: Juniper Research
Bild: Juniper Research
Marktforscher Juniper Research wagt eine weitreichende Prognose: 2019 werden 1,75 Milliarden Handy-Nutzer ihre Geräte für mobiles Banking verwenden. Zum Vergleich: In diesem Jahr seien es „nur“ 800 Millionen. Die neue Studie „Mobile & Online Banking: Developed & Developing Market Strategies 2014-2019“ stellt außerdem fest, dass die Mobile Banking-Technologie nicht nur in den meisten Regionen der Welt zu verfügbar ist, sondern auch von den Kunden stark nachgefragt wird (vor allem in den entwickelten Regionen).

mBanking als Chance

Die Studie zeige zudem eindrücklich, dass der mobile Kanal ein wichtiger Schlüssel zur Kundenbindung sei. Das Ausmaß dieser Herausforderung offenbare sich durch die stetig sinkende Kundenzahl in den Zweigstellen der Banken. Damit ginge auch die Schließung der physischen Bankfilialen in den letzten 12-24 Monaten einher, so Juniper. So hat zum Beispiel die RBS Großbritannien im April 2014 die Schließung von weiteren 44 Filialen in ganz Großbritannien angekündigt.

Die Studie stellt aber auch fest, dass fast 100% der Banken mobile Services (SMS, Browser oder App) und Online-Banking anbieten. Wobei jede Bank mindestens ein APP für Smartphone bereithält. Übrigens: Banking-Apps sind stets unter den am häufigsten heruntergeladenen Apps in den unterschiedlichen Finanz-App-Stores. Zudem hätten sie eine sehr hohe Zahl von durchschnittlich Logins pro Monat pro Benutzer.

Die Studie „Mobile & Online Banking – Developed & Developing Market Strategies 2014-2019“ kostet 1750 £ und kann von der Juniper-Website zusammen mit weiteren Details und interactiven Excel-Vorhersagen heruntergeladen werden.

Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
http://www.it-finanzmagazin.de/?p=866
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Studie-516
Horváth-Studie: Privatkundengeschäft lohnt sich kaum noch für Banken und Sparkassen

Trotz steigender Kundenzahlen ist das Privat­kundengeschäft für viele Banken laut der Studie der Managementberater von Horváth & Partners kaum noch rentabel. Daher will der...

Schließen