KYC & DIGITALISIERUNG23. Okt. 2015

Kennen Sie Ihren Kunden?
Smarte Methoden zur Kundenauthentifizierung

serpeblu/bigstock.com
serpeblu/bigstock.com

KYC – Know Your Customer ist die vorgeschriebene Legi­ti­ma­tions­prü­fung von Neukunden für Kredit­institute, zur Verhinderung von Geldwäsche. Während man sich bei einem Webportal im Internet einfach so anmelden kann und meist nur die Mailadresse überprüft wird, reicht das für die Eröffnung eines Bankkontos bei weitem nicht aus. Was bei der Kunden-Identifikation wirklich zählt und welche Verfahren für Differenzierungsmerkmale sorgen, erklärt Experte Rudolf Linsenbarth.

von Rudolf Linsenbarth

In der „guten alten Zeit“ wurde die Kundenauthentifizierung durch einen Besuch in der Bankfiliale erledigt. Mit dem Aufkommen der Direktbanken und der Kontoeröffnung im Internet wurden neue Wege beschritten. Der meist verwendete Dienst war das Postident Verfahren der Deutschen Post. Hier wird in der Antragsstrecke gleich ein Formular mit Gutschein erzeugt. Der Kunde muss also ein Formular ausdrucken und damit in eine Postfiliale gehen, die Kosten werden meist von der Bank übernommen. Dieser Medienbruch hat aber zwei Nachteile. Erstens, es gibt eine relativ hohe Abbruchquote, teilweise bis zu 50%. Zum anderen führt dieses Verfahren zu einer Verzögerung im Bearbeitungsprozess von zwei bis drei Tagen.

Rudolf Linsenbarth
Linsenbarth-Rudolf-500Rudolf Linsenbarth ist Senior Consultant für den Bereich Mobile Payment und NFC bei COCUS Consulting. Zuvor war er 11 Jahre im Bankbereich als Senior Technical Specialist bei der TARGO IT Consulting (Crédit Mutuel Bankengruppe). Linsenbarth ist einer der profiliertesten Blogger der Finanzszene und kommentiert bei Twitter unter @holimuk die aktuellen Entwicklungen der Branche. Alle Artikel und Meinungsäußerungen schreibt Rudolf Linsenbarth im eigenem Namen.

Video-Ident: WebID, IDnow & co.

Seit einem Jahr macht ein neues Verfahren zur Identifikation Furore. Hier können Besitzer eines neuen Personalausweises sich während einer Video Konferenz authentifizieren. Zusätzlich zum nPA benötigt man noch einen PC mit Video Kamera (ist fast in jedem Notebook integriert). Das Prozedere dauert keine 5 Minuten. In dieser Zeit muss der Personalausweis in verschiedenen Stellungen vor die Kamera gehalten werden. So kann der Gesprächspartner auf der anderen Seite die Informationen lesen und prüfen. Es wird zum Beispiel auch gecheckt ob die Sicherheitsmerkmale wie Hologramme etc. übereinstimmen.

Mit Beendigung der Web Konferenz ist dann alles getan. Der Kunde kann einige Dienste sofort nutzen und muss nur noch auf die Zusendung seiner Karten warten.

In Deutschland wurde das Verfahren erstmalig von der DKB in Zusammenarbeit mit der Firma Web ID umgesetzt. Einige Monate später war auch die Targobank am Start. Mittlerweile kann bei vielen weiteren Banken und Sparkassen auf diese Art und Weise ein Konto eröffnet werden. Die Methode ist anscheinend dermaßen erfolgreich, dass die Post sich gezwungen sah, das Verfahren ebenfalls anzubieten. Bei der Post heißt das Produkt POSTIDENT VIDEO.

Das Startup Number 26 treibt es nun auf die Spitze. Mit der Integration der Video Web Authentifizierung in eine App, ist eine komplette Kontoeröffnung auf dem Smartphone innerhalb von 12 Minuten erledigt.

Authentifizierung per Konto-Daten in Echtzeit

Damit sind aber die Authentifizierungsmöglichkeiten für eine Bank bei weitem noch nicht erschöpft. Die Sofort GmbH Anbieter des gleichnamigen Überweisungsverfahrens bietet auch eine Kundenidentifikation. Basierend auf den Konto Daten bietet Sofort eine Kundenidentifikation in Echtzeit an. Auch der neue Personalausweis mit NFC Schnittstelle ist zur Online Authentifizierung eigentlich bestens geeignet. Auch hier ist die DKB wiederum Vorreiter.

… und dann die Digitale Signatur

Nach der Kundenauthentifizierung ist der nächste logische Schritt die digitale Signatur. Wenn eine Bank über das Internet auch Kredite vertreiben möchte, reicht es nicht aus den Kunden nur zu Authentifizieren. Hier war bisher die „nasse Unterschrift“ unausweichlich und der Medienbruch damit vorprogrammiert. ID NOW bietet laut eigenen Angaben, seit heute („IDnow & OpenTrust: Vertragsabschlüsse komplett online mit digitaler Unterschrift„) einen rechtskonformen digitalen Vertragsschluss in weniger als 5 Minuten an.

Es muss aber nicht immer unbedingt eine technische Lösung sein die überzeugt. Neukunden der Volkswagenbank können sich beim nächst gelegenen Volkswagenhändler authentifizieren. Da kann man auch gleich nachschauen, ob man nicht auch noch einen Kredit für den neuen Wagen braucht!

Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
http://www.it-finanzmagazin.de/?p=21385
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, Durchschnitt: 4,00 von maximal 5)
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

bankstil-edel-4d
Customer Onboarding – die neue, alte Königsdisziplin im Banking?

Glaubt man verschiedenen Quellen, dann entscheidet sich die Zukunft des Banking in der Disziplin des Customer Onboarding, d.h. in der Fähigkeit, Neukunden möglichst reibungslos...

Schließen