HARDWARE20. Feb. 2015

Kodak Alaris will mit neuem Scanner i5850 die Versicherer erobern

Kodak
Kodak

Kodak Alaris will bei Versicherern Fuß fassen und kommt zu CeBIT mit zwei Produkten: Der Input-Management-Lösung „Kodak Info Insight“ (die E-Mails automatisch und in vielen Fällen fallabschließend bearbeiten können soll) und  dem neuen Produktionsscanner Kodak i5850.

Prozesse automatisieren und kurze Reaktionszeiten – das Versicher neben dem Preisdruck zusätzlich effizienter werden müssen steht außer Frage. Mehr Kundenservice trotz geringerer Personalkosten ist gefragt. Auf die Herausforderung will Kodak Alaris auf der CeBIT eine Antwort geben: die Software-Plattform Kodak Info Insight würde E-Mails automatisch und in vielen Fällen fallabschließend bearbeiten. Die Lösung würde für höhere Kundenzufriedenheit bei geringeren Prozesskosten sorgen, so das Unternehmen. Interessant dürfte sein, zu sehen wie viel haute schon automatisiert möglich ist. Zu sehen wird es sein in Halle 3 / Stand E30.

Kodak i5850Kodak
Kodak i5850Kodak

Kodak i5850-Scanner

Klar: Straffe Prozesse und Kosteneffizienz sind auch Maßgaben für die zentralen Poststellen der Versicherungen. Interessant sind ein paar bekannte Leistungseckpunkte:  So soll der i5850 einen Seitendurchsatz von 210 Seiten pro Minute bieten, per CCD bis 600 dpi scannen, einen 12″-Einzug haben und Dokumente bis zu einer Länge von 4,60 Meter scannen können. Papier soll er in einer Bandbreite von 45- bis 200-Gramm-Papier (bis 750 Blatt) verarbeiten. Das Scannersystem ist zudem Höhenverstellbar. Alle technischen Details finden Sie hier.

Die Gesamtbetriebskosten über fünf Jahre sollen für den i5850 Scanner 137.145 US-Dollar betragen. Die Gesamtbetriebskosten würden sich dabei aus Listenpreis, Wartungskosten, Verbrauchsmaterialien und zusätzliche Bildverarbeitungskosten errechnen. Entsprechende Mitbewerbssysteme würden im gleichen Zeitraum um die 70.000 Euro höhere Kosten erzeugen, so Kodak Alaris.

Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
http://www.it-finanzmagazin.de/?p=10329
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Stimmen, Durchschnitt: 4,50 von maximal 5)
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

VFL-258
Mobile IT in Versicherungen: Mobilität ist die neue Norm

Wie managed man die mobile IT, die man seinen Mitarbeitern, Kunden und Vertriebspartnern zur Verfügung stellt? Ist Mobilität der Treiber für die Digitalisierung oder...

Schließen