PAYMENT MEHRWERTE7. Jan. 2015

MasterCard & BMW: Kreditkarte wird zum Autoschlüssel

BMW
BMW

Die Antwort auf die FinTech-Herausforderung heißt: Mehrwerte bieten. Genau das streben MasterCard, BMW und DriveNow nun an. Im Rahmen der CES haben MasterCard und BMW eine kontaktlose MasterCard Kreditkarte vorgestellt, mit der ein BMW oder MINI Fahrzeug des Carsharing-Anbieters DriveNow angemietet, geöffnet und genutzt werden kann. Der nächste Schritt – das Öffnen und Starten eines normalen BMW per NFC ist damit wohl ebenfalls greifbar.

DriveNow
DriveNow ist ein Joint-Venture von Sixt und BMW. Es richtet sich an Bewohner in Großstädten, die spontan und unabhängig unterwegs sein wollen, oder an diejenigen, die nach einer Flug- oder Bahnreise in einer fremden Stadt unkompliziert ein Fahrzeug nutzen wollen. DriveNow hat laut eigenen Angaben mehr als 2.800 Fahrzeugen und über 350.000 Nutzer in den USA, Deutschland, England und Österreich. Ein Grund für den Erfolg sei der unkomplizierte Zugang zur DriveNow Flotte per Smartphone-App, PC und Identifikation über eine IDKarte möglich wäre.
BMW und MasterCard kooperieren bei der Entwicklung und Einführung dieser neuen Lösung, die auf den Technologien der beiden Partner basiert. Ziel soll es sein, mit solchen digitalen Angeboten den Alltag der Verbraucher zu vereinfachen. „Gemeinsam mit BMW schaffen wir erstmalig eine Plattform, die komplett neue Services und Geschäftsmodelle im zukunftsträchtigen Bereich moderner Mobilitätkonzepte ermöglicht und welche die Bedeutung der NFC Technologie weiter unterstreicht“, sagt Pawel Rychlinski, General Manager Deutschland von MasterCard.

Neue Funktionen für die Kreditkarte der BMW Group

Den Weg zum gebuchten Fahrzeug per BMW Group MasterCard Kreditkarten eröffnet einen weiteren Weg zur Nutzung der gesamten Fahrzeugflotte. Auf der Kreditkarte befindet sich ein NFC-Chip, der sowohl Kreditkarten-Funktionalität, bargeldlosen Zahlungsmittels und Funkschlüssel ist. Sobald die Kreditkarte in die Nähe des Sensors an der Windschutzscheibe gehalten wird, identifiziert das System den Nutzer und öffnet das Fahrzeug. Eine zusätzliche ID-Karte oder das Smartphone sind nicht mehr erforderlich, weil die Identifikation des Nutzers bereits mit Aushändigung der Kreditkarte erfolgt sei.

Über ein funktionell nicht unähnliches NFC-Schlüsselsystem von BMW hat AutoBild in 2008 berichtet. Hauptunterschied scheint die praktische Anwendung und die MasterCard als NFC-Träger zu sein (Vielen Dank an zvfragen.de für den Hinweis).

Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
http://www.it-finanzmagazin.de/?p=8120
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

StarMoney-516
StarMoney: Günstiges Mietpreis-Modell und Cloud-Backbone für Finanzdaten über alle Programme & Apps

Gleich zwei Neuerungen bringt die StarFinanz: Ein günstiges Flat-Gebührenmodell für alles Apps und Programme (3,99 Euro/Monat Einführungspreis) und die "Banking Cloud" für StarMoney-Produkte, um Daten über alle...

Schließen