BIG DATA14. Jul. 2015

Microsoft Power BI als Open-Source: Datenanfragen in Echtzeit auswerten und visualisieren

PowerBI-800Microsoft hat für den 24. Juli die Verfügbarkeit von Power BI angekündigt: ein Cloud-basierter Dienst für Datenauswertung und -visualisierung in Echtzeit. Power BI sei Teil eines Microsoft-Portfolios für Business Intelligence, zu dem auch der aktuell als Preview verfügbare SQL Server 2016 sowie eine wachsende Zahl von Microsoft Azure Services, wie HD Insight, Machine Learning oder Event Hubs gehören.

Wichtigste Neuheit von Power BI: Microsoft bietet ab sofort das Visualisierungs-Framework sowie die Visuals von Power BI über Github als Open-Source-Tools an. Damit sollen Kunden und Partner plattformunabhängig in Sekundenschnelle eigene Dashboards und Reports erstellen können. Zudem unterstützen wichtige Unternehmen wie Salesforce.com, Google Analytics und QuickBook Online sowie Microsoft selbst die Datenvisualisierungen mit eigenen Content-Packs und Dashboards.

LinkedIn
LinkedIn

Die Öffnung des Visualisierungs-Frameworks wird zudem schon bald dafür sorgen, dass unseren Kunden noch mehr und attraktivere Optionen für die Aufbereitung und Darstellung von Daten zur Verfügung stehen.“

Hans Wieser, Business Lead Data Platform Microsoft

Ebenfalls soll eine Power BI-App für Android verfügbar sein und damit die letzte Lücke schließen, so dass die modernen Datenanalysen und -visualisierungen nun auf allen wichtigen Plattformen (iOS, Android und Windows) verfügbar seien.

Zwei Versionen von Power BI

Microsoft wird Power BI in zwei Versionen veröffentlichen: Power BI für Desktop und Mobilgeräte ist kostenlos verfügbar, bietet aber alle Analysemöglichkeiten der Pro-Version, die je Nutzer und Monat 9,99 Euro kosten wird. In der kostenfreien Version ist das Datenvolumen auf ein Gigabyte pro Nutzer beschränkt. Die Pro-Version von Power BI bietet zudem Funktionen für die Zusammenarbeit in Teams, für das Erstellen eigener Content-Packs und für das Einbinden in Active Directory.

Für den kleinen Elefanten

Zudem hat Microsoft eine Public Preview von Apache Spark for Azure HDInsight angekündigt, einem Open Source-Framework für die Parallelverarbeitung von Daten. Damit können Anwender auch große Mengen unstrukturierter Daten in Power BI importieren und für Analysen nutzen.

Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
http://www.it-finanzmagazin.de/?p=17380
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

hadrian-bigstock-258
Mobile Wallets, Wearable & Mobile Banking: Die drei entscheidendsten Trends

Im Jahr 2017 werden über eine Milliarde Menschen ihre Finanzgeschäfte über Mobile Banking erledigen. Banken sind gefordert, ihre Customer-Experience-Modelle immer stärker an mobile Endgeräte...

Schließen