MOBILE PAYMENT27. Mai. 2015

Mobile NFC Payments: Postbank & Worldline startet HCE-Piltoversuch für sechs Monate

Worldline
Die Worlline-Lösung basiert auf dem bekanten EMV-Tokensystem von MasterCard und Visa.Worldline

Worldline startet aktuell mit der Postbank ein Pilot­projekt für ein neues mobiles Bezahlverfah­ren. Mit Worldline Mobile NFC Payments (HCE) können aus­gewählte Postbank-Mit­arbei­ter mit ihrem Smart­phone einfach und si­cher an der Kasse bezah­len. Dazu benötigen sie ein NFC-fähiges Smartphone mit aktuel­lem An­droid-Betriebssys­tem. Kas­sen­seitig beruht die Pilotlös­ung auf der be­stehen­den Visa NFC-Infra­struktur. Der Pilot ist für ei­nen Zeit­raum von 6 Mo­na­ten geplant – der Feld­ein­satz ist nach der Pilotphase En­de diesen Jah­res vor­gese­hen.

Die grundlegende Idee der Mobile NFC Payments (HCE)-Lösung sieht vor, dass zahlungsrelevante Daten in einer gesicherten Server-Umgebung gespeichert werden. Diese werden dann für den Bezahlprozess per Internet über ein Smartphone an das Kassenterminal übermittelt. Somit wird eine kontaktlose Kartenzahlung emuliert. In der Praxis ist jedoch nicht überall eine Internetverbindung gegeben, so dass es notwendig wird, einen Teil der zahlungsrelevanten Daten auf dem Smartphone zu speichern. Grundsätzlich handelt es sich bei der Worldline-Lösung um die bekannte EMV-Token Technologie, die mit MasterCard und VISA kompatibel ist.

Atos Worldline
Atos Worldline

Der gesamte Marktanteil von Android-Systemen liegt bei circa 82 Prozent. Mit Worldline NFC Mobile Payments bieten wir Banken eine Bezahlfunktion, die sie ihren Kunden auf den Smartphones zur Verfügung stellen können, ohne dabei auf die Zusammenarbeit mit anderen Hardware Secure Element-Partnern angewiesen zu sein.“

Wolf Kunisch, Geschäftsführer für Financial Processing & Software Licensing sowie für Germany & CEE bei Worldline

Worldline will sich als zentraler Anbieter positionieren

Der Vorteil der Worldline NFC Mobile Payment-Lösung gegenüber bisherigen hardwarebasierten Ansätzen zum Bezahlen mit dem Smartphone besteht darin, dass die Komplexität des Geschäftsmodells deutlich sinkt. Worldline bietet in diesem Fall die Leistung komplett aus einer Hand an. Somit sind für die Postbank keine weiteren Kooperationen mit Hardware Secure Element-Partnern notwendig. Zudem ist es auf Basis der Lösung möglich, weitere Mehrwertdienstleistungen anzubieten, etwa Couponing oder Ticketing. Worldline NFC Mobile Payments ist Teil der globalen Wallet-Lösung von Worldline. Durch Nutzung des gleichen interaktiven Prozesses können Endkunden auf diese Weise ihre Wallet Payment-Applikation sowohl für die Bezahlung an der Kasse, als auch für Online-Einkäufe einsetzen.

Die Pilotphase basiert auf einem Visa Standard. Somit können mit einem Smartphone mit 4.4 Android-Betriebssystem (KitKat) oder höher an jedem Visa payWave-fähigen Terminal Zahlungen vorgenommen werden. Worldline geht davon aus, dass sich die Anzahl der NFC-fähigen Terminals in den nächsten Monaten noch maßgeblich erhöht und somit eine ausreichende Akzeptanz auf Händlerseite gegeben ist.aj

Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
http://www.it-finanzmagazin.de/?p=15141
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Stimmen, Durchschnitt: 3,25 von maximal 5)
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bild: filmfoto/bigstock.com
Online-Börse für Bargeldlogistik

Alvara stellt zur Messe security essen (23. bis 26. September) auf dem Gemeinschaftsstand des BDGW, mit Alvara MünzMarktplatz eine neue Handelsplattform für Münzgeld vor.nbieter mit Münzgeldüberschuss und Interessenten...

Schließen