KERNBANKSYSTEM/ SOFTWARE8. Dez. 2015

Neues SAP HANA-Kernbank-Release: „Banking Services 9.0“ für besonders große Transaktionsvolumina

SAP
SAP

SAP hat heute die allgemeine Verfügbarkeit eines neuen Releases von Banking Services angekündigt, mit dem Banken ihr Kerngeschäft digitalisieren sowie Transaktions- und Analyseprozesse auf einer durchgängigen Plattform vereinen können sollen. „Banking Services 9.0“ soll vollständig digitalisierte Geschäftsmodell auf Basis von Echt­zeit­infor­ma­tionen ermöglichen und auch besonders große Transaktionsvolumina verarbeiten können.

Das Release 9.0 von „Banking Services“ nutzt die In-Memory-Plattform SAP HANA. Das Besondere: Es soll Datenströme verbinden können und Echtzeitanalysen durchzuführen. Und es soll damit möglich sein, neue Produkte in Tagen anstatt wie bisher in Monaten zu entwickeln. Das zielt insbesondere auf die notwendigen, schnelleren Innovationszyklen.

SAP
SAP

Da Banken ihre Ab­läufe im­mer effizien­ter ge­stal­ten, neue Pro­duktinnovationen schnel­ler umset­zen und ih­ren Kun­den perso­nalisier­te Dienst­leis­tun­gen bie­ten müs­sen, benötigen sie ei­ne neue tech­no­logi­sche Basis, die all die­se Anforde­run­gen gleichzeitig un­ter­stüt­zen kann“

Falk Rieker, SAP Global head for Banking

Neben der herkömmlichen Transaktionsverarbeitung können Banken nun auch durchgängig digitalisierte Prozesse unterstützen. So sei nun mit einer zentralen Informationsquelle sind sämtliche Abläufe von der Planung und Umsetzung über die Prognose bis hin zur Analyse in Echtzeit ausführbar.

Banking Services 9.0 basiert auf SAP HANA und würde so auch höchsten Anforderungen großer Transaktionsvolumina gerecht. Die neueste Version vermeide Datenredundanzen und ermöglicht Echtzeitanalysen für jeden Anwender. Banken können somit Maßnahmen ergreifen, die auf vorhandenen und neuen Daten basieren – ganz gleich, wo diese hinterlegt sind.

Banking Services 9.0 könne zudem in einer Cloud-Umgebung wie der SAP HANA Enterprise Cloud eingesetzt werden, um Banken einen reibungslosen Umstieg in die Cloud zu ermöglichen.

Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
http://www.it-finanzmagazin.de/?p=23751
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ralf-Reich_Mindtree-516
Können Banken und Sparkassen überhaupt beim digitalen Marketing der FinTechs mithalten?

FinTechs verkaufen sich derzeit besser, als das Banken und Sparkassen es tun. Das gehört zum Geschäft der jungen Unternehmen - aber: Könnten die Geldinstitute...

Schließen