KASSEN FÜR PILOTPHASE GESUCHT5. Nov. 2014

Online-Self-Service für gesetzlich Versicherte der Generation-Y

shock/bigstock.com
shock/bigstock.com

IQDoQ stellt das HyperDoc GKV-Portal vor – eine Dienstleistung für Krankenkassen. Das Portal soll Digital Natives die Verwaltung von Versicherungsunterlagen so einfach wie möglich machen. Mit dem interaktiven Online-Self-Service will das Tochterunternehmen der MATERNA-Gruppe die gesetzlichen Krankenkassen fit für die nachrückende Generation von Digital Natives machen und sucht Kassen, die an der Anfang 2015 startenden Pilotphase teilnehmen möchten.

Service-Portal für Krankenkassen-Kunden

Ziel des HyperDoc GKV-Portal ist es, den Krankenkassen ein Service-Portal an die Hand zu geben, mit dem sie ihren Kunden die Verwaltung von Versicherungsunterlagen möglichst einfach ermöglichen. Egal von welchem Endgerät aus – vom Smartphone bis zum PC. Dazu gibt es ein Dokumentenarchiv mit dem sich von jedem Endgerät auf die Versicherungsunterlagen und die zugehörige Korrespondenz zugreifen ließe. Zusätzlich sollen die Kunden selbstständig Versicherungsnachweise ausdrucken oder Anträge ohne Medienbruch online stellen können. Auch selbst gescannte oder per mobiler App abfotografierte Dokumente ließen sich speichern und weiterverarbeiten.

Benötigt die Kasse beispielsweise Angaben zur Familienversicherung, wird der Versicherte darüber per E-Mail, SMS oder auch per Post informiert. Er kann sich dann auf der Website einloggen und den erforderlichen Fragebogen direkt online ausfüllen. Seine Angaben werden automatisch überprüft und bei Bedarf an einen Sachbearbeiter weitergeleitet. Dabei behält der Versicherte den Überblick und kann sich jederzeit online über den aktuellen Bearbeitungsstand informieren.

IQDoQ
IQDoQ

Vorteile aus Sicht der Kassen

Der integrierte Bearbeitungsworkflow garantiere Komfortgewinn für den Versicherten ebenso wie Ersparnisse für die Krankenkassen. Die Softwarebasis bildet das Dokumentenmanagement-System HyperDoc von IQDoQ, das den gesamten Lebenszyklus elektronischer Dokumente bis hin zur revisionssicheren Langzeitarchivierung unterstützen soll. HyperDoc GKV-Portal ist ein Produkt, mit dem gesetzliche Krankenkassen ein eigenes Portal für ihre Mitglieder implementieren können (sinnvollerweise als Teil ihres Web-Auftritts).  Damit sich GKVs besser vorstellen können, wie das Portal funktioniert, hat IQDoQ das Muster-Portal „Meine Krankenkasse“ aufgebaut, um die Funktionalität im Detail zu demonstrieren.

Eine Krankenkasse, die ein solches Mitgliederportal betreiben will, installieren dazu das HyperDoc GKV-Portal mit der IQDoQ-Software auf einem ihrer eigenen IT-Infrastruktur vorgelagerten Archiv-Server. Von der restlichen Krankenkassen-IT ist dieser Archiv-Server durch eine Firewall und verschlüsselte asynchrone Datenübertragung abgekoppelt, an die bereits vorhandene Archiven der Krankenkasse wird er über Schnittstellen wir CMIS angebunden – das ist Teil des Implementierungsprojekts.

Interessierte Kassen können sich bis Anfang 2015 um eine Teilnahme an der Pilotphase bewerben, die User-Experience-Pilotierung für ausgewählte Mitgliederkreise kann ab dem 1. Juni 2015 beginnen.

 Roland Schäfer, Produktmanager für das Dokumenten-Management-System (DMS) HyperDocIQDoQ
Roland Schäfer, Produktmanager des DMS HyperDocIQDoQ

In einer zunehmend vernetzten Welt müssen die Krankenkassen immer mehr leisten. Mit dem HyperDoc GKV-Portal bieten wir jetzt eine sinnvolle Möglichkeit, konstruktiv zu reagieren.“

Die Software würde sich bereits durch die Einsparung an Porto- und Druckkosten rechnen, verspricht IQDoQ. Zudem kämen mit der Vermeidung von Medienbrüchen und der automatisierten Bearbeitung erhebliche Einsparungen für die Sachbearbeiter hinzu. „Trotzdem steigt am Ende die Service-Qualität und der Versicherte profitiert“, ergänzt Schäfer.

Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
http://www.it-finanzmagazin.de/?p=5895
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Malte_Pollmann-516
Kartenzahlungen verschlüsseln: Hardware-Kryptografie (HSM) im Zahlungsverkehr

Ob an der Tankstelle, im Supermarkt oder am Fahrscheinautomat – EC- und Kreditkarten sind ein fester Bestandteil im Zahlungsverkehr. Ebenso wie beim Geldabheben am...

Schließen