APPLE PAY & CO.21. Apr. 2015

Payments: Die eigentliche Schlacht kommt erst noch

konstantynov/bigstock.com
konstantynov/bigstock.com

Seit der Vorstellung von Apple Pay ist die Welt, was den Zahlungsverkehr betrifft, eine andere. Nicht nur die Banken wurden von diesem Coup überrascht; auch Google, Samsung und facebook haben es seither nicht an Aktivität, nicht selten auch Aktionismus, fehlen lassen. Jedoch sind die Hürden, die die Internetkonzerne zu überwinden haben, um zu Apple aufschließen zu können, längst nicht so hoch, wie die der Banken, wie Ralph Dangelmaier in Wallet Wars: The fight to dominate payments is just beginning schreibt. 

von Ralf Keuper, Blogger und Kolumnist

Dangelmaier spricht mit Blick auf Google, facebook, PayPal, Amazon, Alibaba und Apple von „Solar Systems“. Häufiger stößt man in dem Zusammenhang auf den Begriff „Digitales Ökosystem“. Jedenfalls sind diese Verbünde, hinter denen einer der großen Internetkonzerne steht, nicht darauf aus, mit anderen Anbietern die Einnahmen aus den Mobile Payments und den daran angeschlossenen Transaktionen zu teilen, so Dangelmaier – schon gar nicht mit anderen Internetkonzernen und Banken, nach Möglichkeit auch nicht mit den Kreditkartenkonzernen. 

Für den Übergang, d.h. bis alle wesentlichen Transaktionen auf der eigenen Plattform abgewickelt werden können, sind die Internetkonzerne durchaus bereit, mit den Banken und Kreditkartenunternehmen zu kooperieren. Danach bleibt für sie nur noch die Nebendarsteller-Rolle – wenn überhaupt. 

Die Plattformen der großen Internetkonzerne verbinden Mediennutzung, E-Commerce und Banking auf eine Weise, wie es den Banken nicht möglich ist. Sie sind bestrebt, die Kunden so lange wie möglich auf ihrer Plattform zu halten. Es soll erst gar nicht der Eindruck entstehen, das Verlangen aufkommen, andere Anbieter aufzusuchen, zumal dies mit einem lästigen Medienbruch verbunden wäre. 

Ganz so auf Abstand zueinander bedacht, wie Dangelmaier meint, sind die Digitalen Ökosysteme jedoch nicht. Wo nötig, sind sie durchaus zur Zusammenarbeit bereit, wie Apple Pay und Alipa oder PayPal und Samsung. Sie eint das gemeinsame Ziel. 

Zuzustimmen ist Dangelmaier darin, dass die beste Mobile Payments-Lösung diejenige sein wird, die man gar nicht (mehr) bemerkt.rk

Ralf Keuper (Bank-, Diplomkaufmann und FinTech-Experte)
Blog-Autor Ralf Keuper ist Bank- und Diplomkaufmann. Bild: Xing
Ralf Keuper

Ralf Keuper ist Bank- und Diplomkaufmann und seit rund 15 Jahren in verschiedenen Positionen beratend im Bankenumfeld tätig. Er gehört zudem mit seinem Blog bankstil zu den Top10-Bloggern im FinTech-Bereich und berät Banken bei der digitalen Transformation sowie  FinTech-Startups bei ihrem Markteintritt. Keuper hat unter anderem als Senior Consultant Banking bei der COR&FJA AG und Senior Consultant Banking & Financing bei Steria Mummert Consulting AG gearbeitet.

Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
http://www.it-finanzmagazin.de/?p=13349
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Stimmen, Durchschnitt: 3,00 von maximal 5)
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

O2-516
Mobile Banking : O2 Banking – Telefónica greift zusammen mit Fidor Bank an

Die Spatzen pfiffen es schon von den Dächern - jetzt ist es offiziell: Fidor und Telefónica wollen mit "O2 Banking" das Mobile Banking revolutionieren. Start...

Schließen