ANWENDUNG1. Jun. 2016

PayPal steigt in den Verbraucherkredit ein – „Ratenzahlung Powered by PayPal“

PayPal
PayPal

Irgendwann musste es kommen: PayPal erweitert sein Produktangebot für Online-Händler um ein Kernprodukt der Banken – den Verbraucherkredit in Form der Ratenzahlung mit Laufzeiten von 6 Monaten bis zwei Jahren. Mit „Ratenzahlung Powered by PayPal“ stellt das Unternehmen ein Produkt für Online-Händler vor, das neue Wachstumsmöglichkeiten eröffnen soll.

Die neue Option soll besonders einfach zu integrieren sein und den Endkunden eine Ratenzahlungsoption anbieten, um die im Online-Shop angebotene Ware in Raten zu bezahlen. Der Antragsprozess funktioniere dabei komplett online. PayPal übernimmt im Rahmen von „Ratenzahlung Powered by PayPal“ den kompletten Zahlungseinzug und das Risikomanagement.

PayPal
PayPal

PayPal ist heute deutlich mehr als nur ein Bezahl-Button auf einer Website. Mit Ratenzahlung Powered by PayPal erweitern wir unser Angebotsspektrum um eine Lösung, von der sowohl Käufer als auch Händler profitieren.“

Arnulf Keese, Geschäftsführer PayPal Deutschland, Österreich und Schweiz

Zusätzlich zu Themen wie Internationalisierung und Mobilisierung biete PayPal nun eine komplett neue Bezahllösung, mit der Händler das Wachstumspotenzial weiter ausschöpfen können, so PayPal.

Ratenkredit zwischen 6 Monaten und zwei Jahren

Die Möglichkeit, kostspielige Anschaffungen gestaffelt über einen Zeitraum von sechs bis maximal 24 Monaten hinweg bezahlen zu können, schaffe finanzielle Flexibilität – und dürfte damit besonders für Banken und Sparkassen äußerst schmerzhaft werden. Insbesondere da PayPal als Bank den Online-Prozess besonders einfach, schnell und komplett online – und ohne Medienbruch – abbilden würde.

Kein Medienbruch: Antrag direkt im Online-Shop des Händlers

Käufer stellen den Antrag auf Ratenzahlung direkt aus dem Online-Shop des Händlers heraus. Ein PayPal-Konto sein dafür nicht notwendig. Der Antrag schließt auch eine Bonitätsprüfung in Echtzeit mit ein, für die neben Namen und Anschrift lediglich Bankverbindung und Geburtsdatum einzugeben sind – Daten, die man entweder im Kopf oder schnell zur Hand hat.

Der gesamte Prozess verläuft komplett online und damit medienbruchfrei. Traditionelle Umwege wie der Gang zur Bank- oder Postfiliale sowie eine mehrtätige Antragsbearbeitung entfallen. Die monatlichen Raten werden direkt vom Bankkonto des Käufers abgebucht. Sondertilgungen oder gar eine vorzeitige Rückzahlung kann der Käufer jederzeit vornehmen. Verknüpft er die Ratenzahlung mit seinem PayPal-Konto, kann er außerdem stets den aktuellen Stand seines Ratenzahlungsplans online einsehen.

Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
http://www.it-finanzmagazin.de/?p=31866
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (9 Stimmen, Durchschnitt: 3,78 von maximal 5)
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Thomas Jorberg (Vorstandssprecher) und Andreas Neukirch
(Vorstandsmitglied) der GLS BankGLS Bank
GLS Bank vor Bundestagsausschuss: Kleinanlegerschutzgesetz gefährdet Zivilgesellschaft

Auf Einladung des Finanzausschusses des Deutschen Bundestages gab die GLS Bank heute eine Stellungnahme zum geplanten Kleinanlegerschutzgesetz ab. Die GLS Bank finanziert soziale und ökologische...

Schließen