EVENTS & MESSEN29. Jul. 2016

POST /bank Hackathon: neue Geschäftsmodelle und Innovation in E-Commerce & Payment

Postbank
Postbank

„Neue Geschäftsmodelle und Innovation in E-Commerce & Payment” war der Titel des ersten Meetups der POST /bank Hackathon Roadshow, zu dem sich in Hamburg unter anderem Experten von OTTO, der Postbank, myTaxi, dawanda, Nerd Industries, Burda Media und der SolarisBank trafen. Der Stationäre Handel, FinTechs vs. Banken und Innovationsangst waren Teil der Diskussion.

Mit rund 45 Teilnehmern aus den Themenfeldern Payment, E-Commerce und Innovations­man­age­ment wurde in zwei Kurzpräsentationen und einem Panel diskutiert, wie neue Geschäftsmodelle im E-Commerce aussehen könnten und wie wir in der Zukunft mit Bezahlen und Bezahlungsmöglichkeiten umgehen.

Postbank
Postbank

Das Panel: Burda, Otto, Postbank, MyTaxi, NerdIndustries, Dawanda

Um Kunden zu werben, aber auch langfristig zu binden, ist funktionaler und flexibler Service wichtiger denn je. Die Panelteilnehmer kamen außerdem zu dem Ergebnis, dass Customer Experience ein wichtiger Schlüssel zum Erfolg ist und On- und Offline-Maßnahmen von Marken stärker verknüpft werden müssen, um zu emotionalisieren. Dies sei gerade bei Banken wichtig, da ihnen häufig die Kundenbindung fehle.

Peter Grosskopf, CTO der SolarisBankPostbank
Peter Grosskopf, CTO der SolarisBankPostbank

Überflüssig werden Banken in Zukunft trotzdem nicht werden. Und sie werden auch nicht von FinTechs abgelöst werden. Wichtiger sei es, dass beide Parteien zusammenarbeiten, so
Peter Grosskopf, CTO der SolarisBank.

Dass Veränderung nicht über Nacht passiert und dass Menschen das auch nicht wollen, bestätigt Mathias Keswani, Gründer von NerdIndustries. Leider, so Keswani weiter, ist es genau das, was uns den Mut für Innovation raubt.

Postbank
Postbank

Wenn es um die Zukunft des Retails geht, glaubt Keswani, dass es nicht zu einem Aussterben der Einkaufsstraßen kommen wird. Grund dafür sei, dass Menschen soziale Wesen sind und das Menschliche suchen. Zukünftig wird Retail die Aufgabe haben, eine Erlebniswelt aufzubauen, zum Beispiel mit der Hilfe von Showrooms.

Retail und Commerce werden sich noch deutlich mehr verändern

Postbank
Postbank

Dass Retail und Commerce eine nochmals deutlichere Veränderung als bisher schon durchleben werden, war der klare Tenor der Diskussion. Diese Veränderungen werden auch für Banken relevant sein. Sven Siering von der Postbank erklärt: „Die Digitalisierung hat auch den Handel erreicht: sie beschäftigt sich mit dem zukünftigen Kaufverhalten des Kunden, das durch neue Technologien, wie bspw. SmartDevices & IoT beeinflusst wird. Das heißt für uns: auch wir müssen uns mit dem neuen Kundenverhalten und dessen Auswirkungen auf das Post- und Retailgeschäft beschäftigen.“

Postbank
Postbank

Wie es weitergehen kann, möchte die Postbank im Rahmen der POST /bank Hackathon Roadshow herausfinden. Eine vielerseits beliebte erste Serviceidee wurde vom ersten Gewinnerteam (Hackathon Köln) vorgestellt: Unter dem Arbeitstitel „Schmutziges Wiesel“ wurde eine App entwickelt, die das PIN-Pad am Bankautomaten auf das Smartphone des Kunden holt und somit das Geldabheben schneller, sicherer und – der Name lässt es erahnen – nicht zuletzt hygienischer machen soll.

Mehr Informationen zu den kommenden Terminen gibt es auf der Website.

Hackathon-Teaser

Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
http://www.it-finanzmagazin.de/?p=34489
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Stimmen, Durchschnitt: 4,50 von maximal 5)
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ECB
SWIFT und Deutsche Bundesbank: Konferenz zur neuen T2S-Plattform

Mit dem Näherrücken der zum Juni 2015 geplanten Betriebsaufnahme des zentralen Wertpapier-Abwicklungsservice TARGET2 Securities war das Interesse an Information aus erster Hand groß: SWIFT...

Schließen