INTERNET-PLATTFORM24. Sep. 2014

Hearsay Social will Finanzdienstleister für Social-Media begeistern

Clara Shih, Geschäftsführerin der Social-Business-Plattform Hearsay Social, will Finanzdienstleistern ermöglichen Social Media effizient und erfolgreich einzusetzen, um Interessenten zu gewinnen, Kunden zu binden und das Geschäft zu vergrößern. Nun kommt die US-Plattform nach Deutschland.

Der Social-Media-Markt ist enorm: Fast 2 Milliarden Menschen nutzen Soziale Netzwerke weltweit und das jeden Monat 7 Milliarden Stunden lang. Die Lösung von Hearsay Social soll Agenten und Beratern schnell und einfach helfen, auf neuen Wegen Kontakte zu knüpfen, gefunden zu werden und ihre Geschäftsbeziehungen durch die Sozialen Medien zu stärken.

Clara Shih, Geschäftsführerin der Social-Business-Plattform Hearsay Social, die speziell für die Finanzindustrie entwickelt worden sei.Hearsay Social
Clara Shih, Geschäftsführerin der Social-Business-Plattform Hearsay Social, die speziell für die Finanzindustrie entwickelt worden sei.Hearsay Social

Es ist an der Zeit, dass Finanzdienstleister die enormen Chancen ergreifen, die Social Media bietet.

Plattform soll Beratern Social Media erleichtern 

Technisch gesehen sei Hearsay Social eine Social-Business-Plattform. Flapsig gesagt eine Art spezialisierte Hoot-Suite/Klout-Mischung für Finanzdienstleister in der sich der Content für Berater und Agenten vorbereiten und Kategorisieren lassen soll. Denn: Berater haben den Kontakt zu den Kunden – die ständig neue und aktuelle Informationen erwarten. Zunehmend wohl auch über Social-Media-Kanäle. Der Knackpunkt aber sei: Die Berater hätte für diese Zusatzaufgabe zu wenig Zeit und es herrscht eine große Unsicherheit, welche Informationen und Inhalte Berater herausgeben dürfen ohne Ärger mit dem Konzern zu bekommen. An dieser Stelle soll die Hearsay-Social-Plattform mit vorgefertigten Elementen helfen.

Vorab bereitgestellter Content soll Beratern die Social-Media-Kommunikation erleichtern. Hearsay Social
Vorab bereitgestellter Content soll Beratern die Social-Media-Kommunikation erleichtern. Hearsay Social
Die Lösung soll Enterprise-Ready sein – also direkt nutzbar und Beratern außerdem helfen schnell Kontakte zu knüpfen, gefunden zu werden und die Beziehungen durch die Sozialen Medien zu stärken. Insbesondere werden Netze wie Facebook, LinkedIn, Twitter und Google+ unterstützt. Für die Marketing-Verantwortliche wäre entscheidend, dass die Plattform die Markenintegrität und Compliance vereinfachen würde.

In den letzten Jahren war Hearsay Social vor allem in den USA präsent und kam vor wenigen Monaten nach Frankreich – nun möchte der Anbieter den deutschen Markt angehen und sei bereits mit großen Versicherern in intensiven Verhandlungen.

Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
http://www.it-finanzmagazin.de/?p=4072
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von maximal 5)
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.