ANWENDUNG4. Apr. 2016

StarMoney: Günstiges Mietpreis-Modell und Cloud-Backbone für Finanzdaten über alle Programme & Apps

StarFinanz
StarFinanz

Gleich zwei Neuerungen bringt die StarFinanz: Ein günstiges Flat-Gebührenmodell für alles Apps und Programme (3,99 Euro/Monat Einführungspreis) und die „Banking Cloud“ für StarMoney-Produkte, um Daten über alle Produkte synchron zu halten.

Mit der Banking Cloud sollen Nutzer ab heute ihre Finanzdaten in allen Anwendungen der StarMoney-Produktfamilie auf dem gleichen Stand halten können. Basis dafür sei die Synchronisationsmöglichkeit, die zusätzlich als Backup diene. Über die „Banking Cloud“ würden die Finanzdaten der User zentral und sicher gespeichert. Jedem Nutzer stünden 1 GB Speicherplatz für StarMoney-Daten wie Konten, Umsätze und Dokumente bereit.

Günstiges Abo-Modell für Anwendungen: 3,99 Euro/Monat

Äußerst geschickt ist die Kombination mit einem Abo-Modell auf Mietbasis für 3,99 Euro/Monat. Dafür erhalten Cloud-Nutzer die Lizenz für die Nutzung der gesamten StarMoney-Produktfamilie, darunter StarMoney 10 für PC, StarMoney 2 für Mac, StarMoney im Web sowie StarMoney als App für iPhone sowie iPad und ab sofort auch für Android-Smartphones und -Tablets. Leider sind die 3,99 Euro/Monat aber nur ein Einführungspreis.

Über die StarMoney Banking Cloud werden zwei Dinge sichergestellt. Erstens: Nutzer greifen überall auf den gleichen Datenbestand zu – und zweitens: Dank des Abos können die Nutzer auf jeder Plattform und zu jedem Zeitpunkt die aktuellste Version der Software nutzen.

Star Finanz
Star Finanz

Mit der Anbindung der StarMoney-App, neben iOS jetzt zusätzlich auch für Android, erhalten App-User über die mobile Applikation Zugang zur gesamten […] Cloud. Nutzer halten somit ihre Finanzdaten in allen angebundenen StarMoney-Produkten auf demselben aktuellen Stand […]“

Bernd Wittkamp, Geschäftsführer Star Finanz

Daten synchron halten – per Cloud

Mithilfe der Cloud-Lösung sei es beispielsweise jetzt möglich, unterschiedliche Rechnungen, Quittungen oder Belege abzufotografieren, an die jeweiligen Umsätze anzufügen sowie noch vor Ort zu kategorisieren. Beim nächsten Log-In – unabhängig ob mit dem PC, Mac oder in der Browser-Version von StarMoney – seien diese Informationen dann direkt verfügbar. Darüber hinaus haben Nutzer die Möglichkeit, ihre Umsätze abzuholen, Dokumente an Umsätze anzuhängen, Kategorien zuzuordnen oder selbst Kategorien anzulegen, wenn sie beispielsweise in der Bahn unterwegs sind oder am Flughafen sitzen. Wartezeit, die bislang oft ungenutzt geblieben ist, lässt sich so mit der Erfassung der eigenen Finanzen optimal ausnutzen.

Heikles Thema: Sicherheit

Das gerade bei Finanzdaten die Ansprüche der User besonders hoch sind – und eine Cloud-Anwendung besonders heikel ist, weiß auch StarMoney. So habe StarMoney bei der Banking Cloud umfassenden Datenschutz und strengste Sicherheitsmaßnahmen durchgeführt. Diese sei kontinuierlich überprüft und erweitert worden, um einen hohen Schutz der sensiblen Benutzer- und Zugangsdaten zu gewährleisten. Die Autorisierungsdaten (StarMoney ID und Passwort) für den Zugang in die Cloud sind von den Nutzdaten (Kontozugangsdaten, Umsätzen etc.) strikt getrennt. Der TÜV Saarland bestätige den hohen Sicherheitsstandard innerhalb seiner Zertifizierung und vergibt das Siegel „Geprüfte Cloud Sicherheit“.

Die „StarMoney Flat“ steht als In-App-Kauf in den Apps und der Version für Mac zur Verfügung.

Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
http://www.it-finanzmagazin.de/?p=28807
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (8 Stimmen, Durchschnitt: 4,63 von maximal 5)
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fahrenschon-DSGV-516
Fahrenschon (DSGV): Digitalisierung ist für Sparkassen eine neue Chance – YOMO ist ein Beispiel dafür

Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes, stellte auf der heutigen Handelsblatt-Jahrestagung "Banken im Umbruch" fünf Thesen in den Raum – eine davon...

Schließen