KURZ NOTIERT11. Jul. 2016

Statista: Google investiert in künstliche Intelligenz … salesforce, Intel und IBM auch

Das künstliche Intelligenz (oder wie es im Marketing-Deutsch heißt: „kognitive Systeme“) nicht nur beim Robo Advice eine Schlüsselrolle spielen werden, ist hinlänglich bekannt (Berichte dazu: Szenarien, Watson, maschinelles Lernen). Weniger bekannt ist: Google (mit DeepMind) soll angeblich bis zu drei mal mehr in KI-Unternehmenszukäufe investieren als zum Beispiel IBM (Watson), sagt statista. Das sagt allerdings noch nichts über die Fortschritte aus.

statista-unternehmenszukaeufe_im_bereich_kuenstliche_intelligenz-1000
statista
Im laufenden Jahr haben Venture Capital-Geber laut CB Insights bereits in mehr als 200 Unternehmen investiert, die sich in irgendeiner Form mit artifizieller Intelligenz (AI) befassen. Ganz vorne dabei ist auch Google. 9 der 31 laut Ansicht der CB Insights-Analysten wichtigsten Unternehmenszukäufe im Bereich AI seit 2011 entfallen auf den Suchmaschinenriesen beziehungsweise auf Google DeepMind; ein Google-Unternehmen, dass sich auf die Programmierung einer „Künstlichen Intelligenz“ spezialisiert hat. Andere Größen der Tech-Branche wie Apple oder Intel (jeweils 3 Übernahmen) sind da deutlich zurückhaltender. Eine wichtige Motivation AI-Startups zu fördern ist, dass viele Unternehmen daran arbeiten, ihre Plattformen und Systeme menschenähnlicher zu gestalten. So könnten etwa Aufgaben im Kundenservice künftig ganz oder teilweise von Chatbots übernommen werden.

 

Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
http://www.it-finanzmagazin.de/?p=33566
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Jiffy-258
Jiffy von SIA: Italienisches P2P-Payment will europäische Banken im Sturm erobern

Die Italiener kommen! Jiffy ist ein P2P-Payment mit großen Plänen: die Lösung soll bald in ganz Europa verfügbar sein - wenn nicht sogar inter­na­ti­onal. Was sich...

Schließen