INOTEC SCAMAX 8X126. Feb. 2015

Hochleistungsscanner: 300 Blatt pro Minute – schnellster Scanner auf der CeBIT?

300 Blatt pro Minute - 600 Images: den SCAMAX 8x1 soltle man auf der CeBIT bei der arbeit gesehen habenInoTec
300 Blatt pro Minute – 600 Images: den SCAMAX 8×1 soltle man auf der CeBIT bei der arbeit gesehen habenInoTec

Schon seit 2013 ist der SCAMAX 8×1 auf der CeBIT – aber nun hat InoTec möglicherweise den schnellsten einsetzbaren Scanner. Der InoTec SCAMAX 8×1 soll jetzt dank eines neuen Scan-Clients effektiv bis zu 300 Blatt pro Minute (600 Seiten) auf einem Luftstrom durch den Hochleistungsscanner jagen und verarbeiten.

Vor genau zwei Jahren zeigte InoTec das erste mal den Prototypen SCAMAX 8×1.  Das mächtige System verarbeitete damals schon das Papier derart schnell, dass das Auge nicht mehr folgen konnte. Nun hat InoTec das System um einen Scan-Client von SCE erweitert, der „TwinScan“ soll mit der Geschwindigkeit des Scanners klar kommen.

In Halle 3 auf dem InoTec Partnerstand G30 gibt es den Hochleistungsscanner zu bestaunen. Mehr als 300 Blatt pro Minute (600 Images) scannt der SCAMAX 8×1 von InoTec ein. Damit die daraus entstehenden digitalen Images auch ohne zeitliche Verzögerungen verarbeitet werden, hat die SCE Software & Services einen speziellen Scan-Client entwickelt.

Kommentar
Joachim Jürschick, IT Finanzmagazin
Joachim Jürschick, IT Finanzmagazin

Das ich ab und an zum Tech­nik-Nerd werde lässt sich nicht vermei­den. Der 8×1 hat mich schon vor zwei Jah­ren in den Bann gezogen. Zugegeben – fi­li­gran ist er nicht – aber in jeder Hinsicht gewaltig. Die Mechanik und das Luftkis­sensys­tem – beein­dru­ckend. Noch mehr beein­druckte mich jedoch Ge­schäftsfüher Pe­ter Schnautz: Nach­haltigkeit und Umwelt­schutz ist sei­ne Philosophie. Für die Branche höchst ungewöhnlich. In Zei­ten in denen Scan­ner mal eben für zehn­tausen­de Eu­ro weg­geworfen wer­den, nimmt Ino­Tec die Systeme und rüstet sie auf – über Jahrzehnte. Das will Pe­ter Schnautz auch beim 8×1 so hal­ten. Das er zudem beim Recycling aktiv ist passt ins Bild.

„TwinScan stellt sicher, dass der Scan-Workflow die volle Geschwindigkeit des Geräts nutzen kann, erläutert Eberhard M. Stahl, SCE-Geschäftsführer. Das Scan-Duo ist bereits im Produktivbetrieb: Scandienstleister SAGA digitalisierte in einem zeitkritischen Projekt zirka 70.000 Akten mit mehr als 4 Millionen Blatt.

Client gibt es für Windows, Linux/Unix und Mac OS

Der SCE Scan-Client sei modular aufgebaut und vollständig skalierbar. Damit habe der Anwender immer die Wahl: Schlanker Scan-Client für eine maximale Verarbeitungsgeschwindigkeit oder das Hinzufügen zusätzlicher Funktionalitäten, beispielsweise mit den Modulen für die Barcode- und OCR-Erkennung oder für die Bildbearbeitung.

InoTec & SCE Software auf der CeBIT 2015 – Halle 3/G30Mit TwinScan würde die Hardware – im speziellen die verfügbaren Prozessoren bzw. Rechenkerne – optimal ausgenutzt, so SCE. Der Scan-Client unterstütze dabei auch moderne Mehrkern-Systeme, was eine schnelle Verarbeitung auch bei komplexen Scanworkflows ermöglicht. Die Scan-Software läßt sich über einen Touchscreen steuern. Der gesamte Scanvorgang und die Qualitätskontrolle können somit – wie von Smartphones und Tablets gewohnt – mit Gesten und Fingertipps durchgeführt werden.

Der SCAMAX 8×1 besitzt eine doppelte Papierzuführung für je 1.000 Blatt, so dass man einen Schacht bereits befüllen kann, während der andere abgearbeitet wird. Zudem biete das neue SCAMAX-Modell verschiedenste Sortiertechniken, ermögliche ergonomisches Arbeiten und Touchscreen-Bedienung.

Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
http://www.it-finanzmagazin.de/?p=10682
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Phil-Filleul-Global-Lead-Financial-Services-Cray-516
Graphenanalysen per Supercomputing-Plattform: Mit der Cray gegen kriminelle Machenschaften

Die internationale Finanzwelt ist ein äußerst komplexes Gebilde. Hochfrequenzhandel, immer raffiniertere Finanzinstrumente und ständig wachsender Regulierungsdruck haben zwangsläufig zur Folge, dass die Nachfrage nach...

Schließen