KARRIERE20. Mai. 2015

Dr. Veit Luxem wird ab Herbst Vorsitzen­der des BVR-Verbandsrates

Dr. Veit LuxemBVR
Dr. Veit LuxemBVR

Der Ver­bandsrat des Bundesver­ban­des der Deut­schen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) wählte am Diens­tag Dr. Veit Lu­xem, Vor­stands­vor­sitzen­der der Volksbank Erkelenz, ein­stimmig zu sei­nem neuen Vorsitzen­den. Lu­xem wird sein Amt zum 11. September 2015 für die bis 31. Dezember 2016 lau­fen­de Mandats­pe­riode antre­ten.

Luxem war nach dem Studium der Betriebs­wirtschafts­lehre an der Universität zu Köln – wissenschaftlicher Mitarbeiter am „Seminar für Genossenschaftswesen“ der Universität zu Köln; anschließend Promotion zur Dr. rer. pol. an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln; hieran  anschließend Trainee-Programm bei der WGZ Bank. Ab 1995 Vorstandsmitglied und ab 2001 Vor­stands­vor­sitzender der Volksbank Erkelenz eG. in Erkelenz.

Carsten Graaf geht in Ruhestand

Der derzeitige Verbandsratsvorsitzende Carsten Graaf, Vorstandsvorsitzender der Volksbank Meerbusch, scheidet im Herbst aus Altersgründen aus dem Gremium aus. Graaf steht dem BVR-Gremium, das insgesamt aus 50 Vertretern besteht, seit Anfang 2008 vor.

Der Verbandsrat ist nach der Mitgliederversammlung das höchste repräsentative Organ des BVR. Er legt die allgemeinen Richtlinien für die Tätigkeit des Verbandes fest, nimmt zu Angelegenheiten von grundsätzlicher Bedeutung Stellung und entscheidet über die strategische Ausrichtung der Gruppe.aj

Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
http://www.it-finanzmagazin.de/?p=14915
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von maximal 5)
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GoToMeeting im HD-Modus und Screensharing. Quelle Citrix
Praxisbericht: Collaboration mit Citrix GoToMeeting

Experten des deutsch-französischen Beratungsunternehmens Sterr-Kölln & Partner nutzen Citrix GoToMeeting, um über Standort- und Ländergrenzen hinweg gemeinsam an sensiblen Dokumenten zu arbeiten. Auch bei...

Schließen