KURZ NOTIERT7. Apr. 2016

Vereinfachtes Karten-Onboarding für Mobile Wallets – mehr Service für Banken

Denys Prykhodov/bigstock
Denys Prykhodov/bigstock

Worldline und Gemalto wollen, dass Banken auf einfache Weise mobile Zahlungsmöglichkeiten einführen können. Zentral sei dabei das Thema Onboarding von Banken und Karten­emittenten für Mobile Wallets. Die neue Partnerschaft der Unternehmen soll eine deutlich schnellere Markteinführungszeit, Flexibilität und Kontrolle über die Daten der Kunden bieten.

Die Vereinbarung der beiden Unternehmen soll dazu dienen, den Banken eine einsatzfähige und anpassbare End-to-End-Lösung zu bieten. Worldline bietet mit seiner Token-Service-Provider-Plattform Tokenisierung an, eine wichtige Komponente für mobile Bezahlvorgänge.

Mithilfe dieses Services wird eine physische Karte in einen digitalen Token umgewandelt, während Gemalto den geschützten Zertifizierungslieferservice beisteuert. Dieser Dienst sorgt für die Einbettung des Tokens in die mobile Geldbörse im Smartphone mithilfe von Gemaltos „Allynis Trusted Services Hub“. Worldline biete außerdem zusätzliche Dienste für die Überprüfung von Identitäten und weitere Leistungen in Bezug auf das Ausstellen von Karten.

Mit der Partnerschaft und einer speziell auf Banken zugeschnittenen Lösung tragen Worldline und Gemalto dazu bei, dass Finanzinstitute mobile Zahlungsmöglichkeiten noch schneller einführen können, heißt es in der Pressemitteilung.

gemalto
gemalto

Für Worldline-Kunden ist dies von Vorteil, da auf diese Weise mobile Wallets von Drittanbietern schneller und leichter zum Einsatz kommen.”

Philippe Cambriel, Präsident Europa/Mittelmeerraum/GUS Gemalto

„Gemaltos große Reichweite in Bezug auf Smartphones durch den Allynis Trusted Services Hub sowie Worldlines starke Präsenz im Abwicklungsgeschäft ergeben einen skalierbaren Service, der mit den Zertifizierungen für Bezahlvorgänge konform ist.”

Atos Worldline
Wolf Kunisch, Worldline Worldline

Wolf Kunisch, Leiter von Global Business Line Financial Processing & Software Licensing und Managing Director für Deutschland & CEE bei Worldline sagt dazu: „In dieser Zeit wesentlicher Neuerungen im Zahlungsverkehr ist Worldline ein Partner der Banken und unterstützt diese dabei, ihren Kunden neue Leistungen anzubieten. Durch unsere Allianz mit Gemalto können Banken jetzt über vorhandene Verbindungen schnellen Zugang zu vielen Mobile-Wallet-Plattformen von Drittparteien erhalten – all dies dank unserer gemeinsamen Expertise und dem Allynis Trusted Services Hub. Gleichzeitig behalten die Finanzinstitute die Kontrolle über Zahlungsdaten und bleiben flexibel bezüglich ihrer Nutzung.”

Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
http://www.it-finanzmagazin.de/?p=29069
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SparkassenKundenforum-258
Mobile Bankfilialen häufig ohne verlässlichen Internetzugang – Lösung sei Satelliten­kom­munika­tion

Etwa 85% aller mobilen Bankfilialen können sich nicht auf ihre Internetverbindung verlassen. Sie verwenden, so Telespazio VEGA, meist Mobil­funk­netze, die in ländlichen Regionen häufig ausfallen...

Schließen