DRUCKLÖSUNG VOLKSBANK DINSLAKEN30. Dez. 2014

Volksbank Dinslaken verschlankt Output-Landschaft mit Samsung-Lösung um 40 Prozent

Volksbank Dinslaken
Volksbank Dinslaken
Heterogene und veraltete Drucker- sowie Kopiererlandschaften verursachen hohe, schwer kalkulierbare Kosten, bieten häufig zu wenig Funktionen und erfüllen selten notwendige Sicherheits­anforderungen. Um die Ausgabelandschaft auf den aktuellen Stand zu bringen, stellte die Volksbank Dinslaken auf die Printing-Lösungen Samsung MultiXpress C9251NA und C9352NA um und hat, laut der Volksbank, ihre Output-Landschaft so um 85 Prozent verschlankt.

Der Umsetzungsbericht von Samsung und der Volksbank Dinslaken.

Die Volksbank Dinslaken beschäftigt in fünf Geschäftsstellen rund 80 Mitarbeiter. Bisher bestand die Drucker- und Kopiererlandschaft aus unterschiedlichen Geräten verschiedener Leistungsklassen und Hersteller. Der Großteil der Ausgabesysteme wurde als Arbeitsplatzgerät ohne Anbindung an das Netzwerk verwendet, einzelne Geräte dienten zum Kopieren und Faxen.

Volksbank Dinslaken
Volksbank Dinslaken
Als sich selbst unsere Vorstände von den Möglichkeiten überzeugen ließen, stand der Umsetzung nichts mehr im Weg.“


Jürgen Piecocha, Bereichsleiter IT der Volksbank Dinslaken

Diese Ausgabelandschaft sollte modernisiert und dabei auch verschlankt werden. Oberste Priorität war es, die hohen Sicherheitskriterien im Finanzumfeld zu erfüllen sowie die Workflows im Output- und Dokumentenmanagement zu optimieren. Darüber hinaus sollten natürlich auch die Kosten deutlich reduziert werden. Ziel war es, die 66 Arbeitsplatz- und Netzwerkdrucker sowie die zehn Kopierer durch maximal zehn multifunktionale Kopiersysteme der neuesten Generation im Format DIN-A3 zu ersetzten.

Die wichtigsten Anforderungen im Überblick
Einbindung in GAD Wave-Umfeld
 Druck und Kopie in Schwarz-Weiß und Farbe
 Hohes Druckvolumen von bis zu 750.000 Seiten pro Jahr
Scan-to Folder, Mail- und Fax-Server
Einlesen von Barcodes, gesplitteten Barcodes und QR-Codes
Pull-Print-Lösungen mit hohem Sicherheitslevel
Authentifizierung per PIN und Leser (RFID-Chip und Karte)
Umfangreiche Dokumentenmanagement-Lösungen
Zentrale Administration
Umweltzeichen Blauer Engel
Zudem mussten eine zentrale und transparente Kostenkontrolle sowie ein automatisiertes Benachrichtigungsverfahren bei Störungen oder Bedarf nach neuem Toner möglich sein. Neben einem einheitlichen Seitenpreiskonzept für Drucke in Farbe und in Schwarz-Weiß, sollten auch alle Softwarelösungen inklusive Updates, Service und individuellen Anpassungen in das Gesamtkonzept eingebunden sein.

Systemhaus erstellte neues Output-Gesamtkonzept

Luthe Büro-Organisation erarbeitete ein Angebot, das individuell auf die Bedürfnisse der Bank zugeschnitten war. Es basierte auf den Lösungen der Samsung Business Core Solutions (BCPS), die alle Komponenten umfassen, die eine Bank für die Erledigung ihrer Druck- und Dokumentenmanagement-Aufgaben benötigt. „Darüber hinaus ermöglicht ein Security-Modul die Sicherheit der sensiblen Kunden- und Unternehmensdaten“, erläutert Holger Riedel, Vertriebs- und Projektleiter bei Luthe.

… mit einem Demosystem die Mitarbeiter überzeugen

Um die Bank von der Leistungsfähigkeit der Hard- und Software zu überzeugen, stellte Luthe Büro-Organisation den Bankangestellten ein Demosystem zur Verfügung. Es erfolgte eine Abstimmung mit dem Active Directory der Bank, zudem wurden alle Mitarbeiterdaten mit den notwendigen Details integriert. „Samsung konnte all unsere Anforderungen und notwendigen Anpassungen in kürzester Zeit umsetzen. Die Leistungsfähigkeit der Lösungen sowie von Lieferant und Hersteller haben uns sogar auf ganz neue Ideen gebracht, was noch möglich ist. Als sich selbst unsere Vorstände von den Möglichkeiten überzeugen ließen, stand der Umsetzung nichts mehr im Weg. Luthe hatte uns tatsächlich die umfassendste und sicherste Gesamtlösung präsentiert und war mit Samsung als Hersteller darüber hinaus mit Abstand der günstigste Anbieter“, erläutert Jürgen Piecocha, Bereichsleiter IT der Volksbank Dinslaken.

Kosten-/Nutzenverhältnis war ausschlaggebend

Statt der ursprünglich heterogenen Umgebung werden jetzt nur noch zwei Gerätetypen eingesetzt: die multifunktionalen A3-Farblaser Kopiersysteme MultiXpress C9251NA und C9352NA. Sie bieten Druck- sowie Kopierleistungen von bis zu 25 beziehungsweise bis zu 35 A4-Seiten pro Minute und sind mit Duplex-Einheiten, Dokumentenzuführungen sowie 1-GHz-Dual-Core-Prozessoren ausgestattet.

Mark Egener, EDV-Systemadministrator Volksbank DinslakenPrivat
Mark Egener, EDV-Systemadministrator Volksbank DinslakenPrivat
 Für die internen 320-GB-Festplatten sind standardmäßig Sicherheitsprotokolle zur Datenverschlüsselung mitgeliefert. Mark Egener, EDV-Systemadministrator der Volksbank Dinslaken, ist mit der neuen Lösung zufrieden: „Wir haben mit dem günstigsten Angebot den größtmöglichen Nutzen für unser Unternehmen erzielt: Die Maschinen können mehr als unsere originale Archivierungssoftware verlangt. Darüber hinaus sind wir in der Lage, auf den Displays der Systeme eigene, individualisierte Workflows zu hinterlegen. Wir haben so viele prozessuale Vorteile erzielt und die Qualität unseres Outputs deutlich gesteigert. Jeder Anwender muss nur einmal angelegt und neue Workflows nur einmal festgelegt werden – alle anderen Maschinen verfügen sofort über die notwendigen Daten. Die Verwendung mit dem GAD Wave-Umfeld funktioniert in unserer Konstellation absolut reibungslos.“

XOA-Schnittstelle und Adaptierung per Metafiles & XML

Bei der Systemauswahl wurden drei weitere Systeme sehr namhafter Hersteller herangezogen, die teilweise selber mit Test- und Demosystemen an der Ausschreibung teilgenommen haben. Doch letztendlich kam die Volksbank die Samsung-Lösung bereits bei der Anschaffung nicht nur 25 Prozent günstiger, sondern das IT-Systemhaus Luthe zeigte sich auf unsere Nachfrage auch von Samsung als Dienstleister begeistert. „Samsung macht einfach schicke Softwarelösungen. Es war kein Problem die Metafiles und XMLs anzupassen – und – kein anderer konnte so schnell reagieren. Teilweise hatten wir über Nacht neu angepasste Lösungen.“, bestätigte uns Holger Riedel, Vertriebsleiter beim Luthe IT-Systemhaus aus Hünxe.

Angesprochen werden die Samsung-Systeme über die XOA-Schnittstelle (eXtensible Open Architecture). Sie bietet eine flexible und vollständige Integration sowie Anpassung von Komponenten, Applikationen und Programmen, auch von Drittanbietern. XOA ermöglicht die komplett serverlose Installation der Komponenten der BCPS direkt auf den multifunktionalen Kopiersystemen. Dies spart nicht nur erhebliche Kosten für Investitionen, Wartung und Administration, sondern minimiert auch mögliche Fehlerquellen oder Ausfallzeiten. So konnten über die XOA-Schnittstellen auch Lesegeräte im Inneren der Systeme verbaut werden, die die Daten der RFID-Chips und Magnetkarten der Mitarbeiter der Volksbank zur Identifikation sowie Autorisation lesen. Dadurch sind die Lesegeräte vor Beschädigung und vor unbefugtem Zugriff oder Manipulation geschützt.

Volksbank Dinslaken
Volksbank Dinslaken

Outputkosten um bis zu 40 Prozent reduziert

„Mit den MultiXpress-Systemen und den BCPS wurde das für uns ideale Gesamtpaket angeboten. Sicherheit ist für unsere sensiblen Daten das oberste Gebot. Mit der Business Core Printing Solutions Suite konnten wir eine sichere Authentifizierung und Autorisierung, komfortables Pull-Printing sowie umfassende Cloud-Funktionalitäten implementieren. Letztere sind für uns besonders wichtig, da wir als Genossenschaftsbank vollständig über die Cloud arbeiten. Zudem erwarten wir mit unserer neuen Lösung, die Outputkosten um bis zu 40 Prozent reduzieren zu können“, resümiert Jürgen Piecocha.

Allgemeine Feature-Beschreibung der Samsung-Systeme
Die Samsung Business Core Printing Solutions zeichnen sich durch ihre Bedienerfreundlichkeit, Kosteneffizienz und weitreichende Schutz- sowie Sicherheitsmechanismen aus. Neben den Paketen „Dokumentenmanagement“ und „Outputmanagement“ vereint die Business Core Printing Solutions Suite alle verfügbaren Lösungen in einem Gesamtkonzept. Das „Dokumentenmanagement-Paket“ umfasst drei anpassungsfähige Lösungen, die eine hohe Produktivität, eine einfache Verwaltung sowie eine hohe Sicherheit für Geräte und Daten bieten.

SmarThru Workflow Lite ist eine automatisierte Lösung für den Aufbau eines nahtlosen und intuitiven Ablaufes. Sie ermöglicht das digitale Erfassen, Verarbeiten und Weiterleiten von Dokumenten. Der Cloud Connector erlaubt das Scannen an verschiedene Cloud-Services oder das direkte Drucken auf einem Multifunktionssystem. Es wird eine Vielzahl von Scan- und Druckformaten wie PDF, TIFF oder XPS sowie Google Docs, Microsoft Sharepoint Online oder Google Drive unterstützt. Der Secure Login Manager stellt sicher, dass sich nur autorisierte Benutzer an den Multifunktionsgeräten anmelden können. Unterstützt werden unter anderem ID/PW, kontaktlose Karten, RFID-Chips oder PIN. Darüber hinaus lassen sich einzelne Funktionen nutzerspezifisch freigeben oder sperren.

Das „Outputmanagement-Paket“ umfasst zwei Lösungen für den sicheren Druckerbetrieb ohne Verwendung eines Servers. Dies sorgt für eine hohe Dokumentensicherheit, gibt einen Überblick über die Druckkosten und ermöglicht Kostensenkungen. Durch die Pull-Printing-Funktionalität von SecuThru Lite 2 können bis zu 500 Anwender ihre Dokumente an einem beliebigen Gerät im Verbund nach der Authentifizierung abholen. Die Lösung sorgt so für eine sichere Authentifizierung und Freigabe von Dokumenten, die zur Zwischenspeicherung auf dem Gerät verschlüsselt werden. Der Samsung Usage Tracker wertet das Nutzungsverhalten aus und ordnet es entsprechend zu. Auf Wunsch erhalten Administratoren via proaktiver Fernüberwachung individuelle E-Mail-Benachrichtigungen mit ausführlichen Nutzungsübersichten pro User. Diese Lösung arbeitet ebenfalls ohne einen eigenen Server, da sie wie SecuThru Lite 2 direkt auf dem Kopiersystem installiert wird.

Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
http://www.it-finanzmagazin.de/?p=8007
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (7 Stimmen, Durchschnitt: 3,57 von maximal 5)
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Flagship Berlin -Die digitale Arbeitsplätze stehen für Kunden zur Verfügungcommerzbank
Commerzbank übernimmt komplette Haftung beim Online und Mobile Banking

Die Commerzbank bietet zum Jahresbeginn für Nutzer mit den Legitimationsverfahren photoTAN und mobileTAN eine Sicherheits­garantie für das Online und Mobile Banking: Die Commerzbank erstattet, nach...

Schließen