20 JAHRE HALTBAR6. Okt. 2014

Wacom läßt Oberflächen seiner Pads testen

Wacm
Wacom
Ein zentrales Verkaufsargument für Unterschriften-Pads ist die Langlebigkeit. Wacom wollte es genauer wissen und gab das „Wacom STU-530 Pad“ zu einem Langzeit-Test zu SGS. Ergebnis: Die Oberfläche soll 20 Jahre halten.

Auf Signatur-Tablets werden täglich oft Hunderte elektronische Unterschriften ausgeführt. Nun bestätigt ein Langzeittest auf dem Wacom STU-530 Pad: Moderne Eingabeoberflächen sind extrem robust. Selbst nach 500.000 Unterschriften zeigten sich auf dem gehärteten Glas über dem LCD-Screen des nur 289 Gramm schweren Geräts keine sichtbaren Kratzer oder Schäden. Die Untersuchung durch die SGS-Gruppe, dem weltweit führenden Unternehmen in den Bereichen Prüfen, Testen, Verifizieren und Zertifizieren ergab: Die Glasoberfläche des Wacom Pads wies nahezu die gleiche Qualität wie vor dem Härtetest auf.

Hochgerechnet auf den typischen Einsatz von Signatur Pads ergibt sich laut dem SGS-Langzeittest eine Lebensdauer von 20 Jahren ohne Beschädigung der Unterschriftenfläche. Das heißt: Wird täglich bei der Autorisierung von Zahlungen oder der Annahme von Lieferungen im Schnitt ein hundert Mal elektronisch unterschrieben, bliebe die Eingabeoberfläche zwei Jahrzehnte wartungsfrei intakt.

Der Test bei SGS

Um die Oberflächen-Qualität des Wacom-Pads optimal zu prüfen, habe SGS ein realistisches Testumfeld geschaffen. Mechanisch wurden verschiedenste Unterschriften sowie Signaturstile nachgeahmt und auf der gesamten Fläche des LCD-Bildschirms platziert. Der Druck der über 500.000 Unterschriften entsprach dem typischen Verhalten von Menschen. Der Anfangsstatus und die Ergebnisse während und nach dem Test wurden fotografisch sowie per Laser-Scanning-Mikroskopie dokumentiert.

Wacom gewährt auf die Signatur-Pads 3 Jahre Garantie.

Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
http://www.it-finanzmagazin.de/?p=4467
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von maximal 5)
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Daniel_Wolf_Skyhigh-Networks-516
Cyber-Bankraub bei der Zentralbank von Bangladesch: Ein gestohlenes Passwort war der Anfang …

Banken investieren Millionen in Cyber-Security-Systeme und wappnen sich gegen Attacken von außen. Aber oftmals übersehen sie das Offensichtliche: Die größten Sicherheitslücken sind gestohlene Passwörter....

Schließen