BUSINESS INTELLIGENCE29. Sep. 2014

WebFocus InfoDiscovery soll BI-Datenanalyse für jedermann ermöglichen

Information Builders
Information Builders
Information Builders stellt „WebFOCUS InfoDiscovery“ vor – eine webbasierte Data-Discovery-Lösung. Das Besondere: Sowohl Analysten als auch weniger technikaffine Nutzer sollen mit dem Web-Tool Daten unkompliziert untersuchen können. Außerdem erlaube InfoDiscovery Analysten und Business-Anwendern tiefere Einblicke in alle Arten von Daten.

Die neue Komponente der WebFOCUS BI-Plattform ermögliche die visuelle Aufbereitung und erlaube den Zugang zu den Bereichen „Metadaten“ und „Security“ – und das ohne den Erwerb zusätzlicher Lizenzen. Die Lösung führe unterschiedliche Datenquellen zusammen, von persönlichen Kalkulationstabellen bis hin zu Big-Data-Quellen und bereitet die Informationen grafisch auf. Unternehmen können so versteckte Muster und Beziehungen in den Rohdaten erkennen, die in traditionellen BI-Reports und Berichten unentdeckt geblieben wären. Zusätzlich soll sich InfoDiscovery individuell auf die Funktion und die Fähigkeiten des Anwenders einstellen lassen. Das stellt sicher, dass Analysten, Power Usern und den allgemeinen Business Usern die jeweils passenden Tools und Apps zur Verfügung stehen.

Die Visualisierung anhand von Karten helfe dabei, Trends und lokale Besonderheiten zu entdecken und zu verstehen. Information Builders
Die Visualisierung anhand von Karten helfe dabei, Trends und lokale Besonderheiten zu entdecken und zu verstehen. Information Builders

BI zum Aufdecken von Betrugsfällen

Ein weiterer Vorteil von InfoDiscovery sind die erweiterten geographischen Analysen, die durch intuitive, aussagekräftige Karten möglich sind. Sie verbinden ortsbezogene Daten mit externen demographischen oder marktbezogenen Informationen. Dies erleichtert beispielsweise das Aufspüren von Trends, die Lokalisierung von Beständen und hilft beim Aufdecken von Betrugsfällen. Darüber hinaus schließt InfoDiscovery den Zugang zu Cloud-basierten Karten von Esri, dem fortschrittlichsten Kartendienst der Welt, ein.

InfoDiscovery kommt zusammen mit einer High-Speed Analytics Sandbox, einer spaltenorientierten Datenbank, die große Datenmengen für schnelle Abfragen, Aggregationen und Berechnungen bereitstellt. Daten müssen so nicht mehr aufwendig katalogisiert oder im Voraus zusammengeführt werden. Die spaltenorientierte Technologie nutzt den Arbeitsspeicher effizient, ohne an traditionelle In-Memory-Grenzen gebunden zu sein. Dadurch kann InfoDiscovery auch bei großen Datenmengen nahezu ohne Verzögerung Antworten liefern.

Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
http://www.it-finanzmagazin.de/?p=4300
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

impulsphoto by claus jünger
pylocx: Trotz Streik Zugriff auf eigene GAA bekommen

In Berlin und Potsdam kennen die Kun­den lee­re Geld­automa­ten: denn der Streik ei­nes Wertdienst­leis­ters sogt dafür, dass im Großraum Berlin fläc­hende­ckend kaum Geld­automa­ten über...

Schließen