SB & FILIALE23. Nov. 2015

Wincor Nixdorf wird „Diebold Nixdorf“ heißen – Business Combination Agreement unterzeichnet

Wincor Nixdorf
Wincor Nixdorf

Wenige Tage vor der Bankenfachtagung von Wincor Nixdorf ist es beschlossen: Diebold und Wincor Nixdorf haben ein Business Combination Agreement unterzeichnet, infolge dessen Diebold ein freiwilliges öffentliches Übernahmeangebot für alle ausstehenden Aktien von Wincor Nixdorf unterbreiten wird. Das Übernahmeangebot liegt aktuell bei 55,26 Euro.

Laut der Vereinbarung wird Diebold allen Aktionären von Wincor Nixdorf ein freiwilliges öffentliches Übernahmeangebot unterbreiten. Konkret wird Diebold den Aktionären von Wincor Nixdorf EUR 38,98 in bar sowie 0,434 Stammaktien von Diebold (aktuell 37,51 EUR), also gesamt 55,26 Euro. Das liegt derzeit etwas über den ursprünglich angepeilten 52,20 Euro. Diese Transaktion bewertet Wincor Nixorf mit rund USD 1,8 Milliarden bzw. EUR 1,7 Milliarden2 inklusive Nettoverschuldung.

Wincor Nixdorf
Wincor Nixdorf

Der Zusammenschluss von Diebold und Wincor Nixdorf ist für beide Unternehmen eine exzellente Gelegenheit, die Zukunft in Bezug auf Bank- und Handelslösungen zu gestalten. Aufgrund unserer vereinten Forschungs- und Entwicklungs-Kompetenz können wir das Potenzial der von schnellem Wandel geprägten Branchen Banken und Handel besser ausschöpfen.“

Eckard Heidloff, CEO, Wincor Nixdorf

Google
Google

Beide Unternehmen sind sich einig, dass es im Zusammenhang mit der Transaktion in Deutschland über das bestehende Transformationsprogramm hinaus, keinen wesentlichen Stellenabbau geben soll. Zudem soll die Mitbestimmung im deutschen Aufsichtsrat erhalten bleiben und sämtliche arbeitsrechtliche Vorschriften und Bestimmungen werden auch weiterhin respektiert.

Nach dem Abschluss der Angebotsphase und vorbehaltlich bestimmter Genehmigungen wird das zusammengeschlossene Unternehmen „Diebold Nixdorf“ heißen und an den Börsen in New York und Frankfurt notiert sein. Das zusammengeführte Unternehmen wird laut unabhängigen Markteinschätzungen und einer Diebold-internen Analyse in einem wachsenden Markt mit einem Volumen von schätzungsweise USD 60 Milliarden operieren.

Diebold
Diebold

Das Tempo der Veränderung, das wir in unserer Industrie erleben, ist beispiellos. Durch den Einsatz innovativer Lösungen und erfahrener Mitarbeiter aus beiden Unternehmen erreichen wir die nötige Größe, Stärke und Flexibilität, um unsere Kunden bei dem grundlegenden Wandel ihres Geschäfts zu unterstützen“

Andy W. Mattes, President and Diebold-CEO

„Wir arbeiten schon seit langem mit Wincor Nixdorf zusammen und unser gemeinsamer Ansatz wird uns dabei helfen, die Integration erfolgreich voranzutreiben und Beeinträchtigungen zu minimieren. Besonders freue ich mich auf die vielen Möglichkeiten, die sich für uns gemeinsam eröffnen werden.“

Google
Google

Genehmigung des Business Combination Agreement durch die Gremien beider Unternehmen

Gemäß dem Business Combination Agreement, das vom Verwaltungsrat von Diebold und vom Aufsichtsrat von Wincor Nixdorf genehmigt wurde, wird Diebold für alle ausstehenden Aktien von Wincor Nixdorf ein freiwilliges öffentliches Übernahmeangebot unterbreiten.

Der Angebotspreis entspräche, laut Wincor Nixdorf, einem impliziten Wert von EUR 52,50 je Wincor-Nixdorf-Aktie, basierend auf dem volumengewichteten Durchschnittskurs der Diebold-Aktien der letzten fünf Handelstage vor dem 17. Oktober 2015, dem Tag der Bekanntgabe der unverbindlichen Absichtserklärung der beiden Unternehmen zu einem möglichen Unternehmenszusammenschluss. Dieser implizite Wert entspräche zudem einer Prämie von rund 35 Prozent gegenüber dem Schlusskurs der Wincor-Nixdorf-Aktie am 16. Oktober 2015 und einer Prämie von rund 42 Prozent auf den volumengewichteten Durchschnittskurs der Aktie während der drei vorangegangenen Monate vor diesem Tag. Der entsprechende Unternehmenswert inklusive Nettoverschuldung liegt unter diesen Bedingungen bei rund USD 1,8 Milliarden bzw. EUR 1,7 Milliarden.

Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
http://www.it-finanzmagazin.de/?p=23037
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Carsten-Miehling-258
Beratungshaus PPI übernimmt Schweizer Zahlungsverkehr-IT-Anbieter Recon

Was bedeutet es, wenn ein ein gewichtiges Beratungshaus überraschend einen Anbieter für IT-Lösungen im Zah­lungs­ver­kehr übernimmt? Die PPI hat Anfang Januar in der Schweiz die Recon zu...

Schließen