FINTECH29. Sep. 2014

World Economic Forum ernennt Fidor Bank zur „Global Growth Company“

Matthias Kröner mit der Ernennung der Fidor Bank zum   Fidor Bank/Facebook
Matthias Kröner mit der Ernennung der Fidor Bank zur „Global Growth Companies“Fidor Bank/Facebook
Noch sichtlich beeindruckt von der Auszeichnung verkündete heute Matthias Kröner, Vorstand der Fidor Bank, auf Facebook die Verleihung: Fidor wurde in den Kreis der „Global Growth Company“ vom World Economic Forum aufgenommen.

„Um zu verstehen, warum wir so über die Auszeichnung erfreut sind, muss man einen Blick auf die Definition der so ausgezeichneten Unternehmen werfen: ‚Global Growth Companies (GGCs)‘ sind die weltweit dynamischsten und am stärksten wachsenden Unternehmen. Am besten lassen sie sich als Vorreiter, Marktformer und Innovatoren beschreiben, die sich zur Verbesserung der Welt verpflichtet haben.“, so Kröner. 

Große Erwartungen an die Fidor Bank

Fidor Bank/Facebook
Fidor Bank/Facebook
Es gibt derzeit rund 360 „Global Growth Companies“ in (je nach Quelle) 60 bis 65 Ländern. Alle diese Unternehmen sollen das Potential haben, ein führendes Unternehmen in der globalen Wirtschaft zu werden. Basis dafür, so das World Economic Forum, sei ihr Geschäftsmodell, Wachstumsrekorde und die Innovations-Führung der Märkte, die sie bedienen. Die Mitgliedschaft in dieser Community ist nur auf Einladung möglich und sei das Ergebnis einer sorgfältigen Überprüfung der Auswahlkriterien, so das World Economic Forum.

Matthias Kröner nahm die Aufnahme und die Auszeichnung im Namen der Fidor Bank an und sieht sie als weiteren Ansporn. Es sei eine „Große Ehre. Große Verantwortung.“

UPDATE – 10.10.2014: Hier noch im Nachgang die aktuelle Pressemitteilung zur Verleihung

„Hohe Ehrung für die Fidor Bank AG: Die erste Web 2.0 Bank Deutschlands wurde vergangene Woche in Istanbul vom Weltwirtschaftsforum (WEF) als „Global Growth Company“ ausgezeichnet. Damit wird die Fidor Bank von der renommierten Stiftung, die das jährliche Treffen der Weltwirtschaft in Davos veranstaltet, als eines der dynamischsten und wachstumsstärksten Unternehmen der Welt eingestuft http://ots.de/TGDOl . Die Auszeichnung wird an innovative und gestalterische Vorreiter der Weltwirtschaft verliehen, die das Potential haben, durch ihr Geschäftsmodell und ihr Wachstum zukünftig eine Führungsrolle einzunehmen. Matthias Kröner hat als CEO der Fidor Bank die Ehrung in Istanbul entgegengenommen: „Wir sind wahnsinnig stolz auf das Prädikat ‚Global Growth Company‘ durch das Weltwirtschaftsforum, denn es ist Bestätigung und Ansporn zugleich. Die Fidor Bank hat in den vergangenen Jahren das Social Banking etabliert und immer wieder neue Trends gesetzt. Unser Ziel ist es, auch in Zukunft einen Schritt voraus zu sein und unseren Kunden beständig Produkte und Dienste zu bieten, die ’state of the art‘ sind.“
Die Münchner Fidor Bank ist die erste Direktbank für das Internetzeitalter der sozialen Netzwerke. In der Fidor-Online-Community informieren sich Fidor-Kunden selbst über Produkte und Tools – ohne ein Filialsystem oder bankeigene Berater. Das gebührenfreie Fidor Smart Girokonto funktioniert wie eine offene Plattform, die von den Kunden individuell mit den von ihnen gewünschten Finanz-App-Angeboten und Diensten von der Fidor Bank oder Drittanbietern bestückt werden kann – vom einfachen Sparbrief über Twitter-Überweisungen bis hin zum Handel mit virtuellen Währungen und Crowdfunding. Der große Vorteil des smarten Banking-Eco-Systems: Das Produkt- und Service-Angebot wird laufend erweitert. Als weltweit erste Bank bietet Fidor seinen Kunden zudem die Möglichkeit, die Höhe des Dispo-Zinssatzes aktiv mitzubestimmen. Der flexible Dispozins von aktuell 6,8 Prozent kann mit Hilfe von Facebook-Likes auf bis zu 6,3 Prozent reduziert werden. Die Guthabenzinsen des Fidor Smart Girokonto belaufen sich auf 0,9 Prozent p.a.

Bewertet wurde die Fidor Bank wie die anderen Kandidaten für die Auszeichnung „Global Growth Company“ vom Weltwirtschaftsforum sowie einem regionalen Ausschuss von Business-Experten. „Bei der Auswahl der Teilnehmer an unserer Gemeinschaft der Global Growth Companies bewerten wir Unternehmen nach ihrem Geschäftsmodell, dem Jahresumsatz, den Wachstumsraten sowie Geschäftsleitung und Marktposition“, erläutert David Aikman, Managing Director und Leiter der „New Champions“ beim Weltwirtschaftsforum. „Global Growth Companies“ müssen eine überdurchschnittliche Erfolgsbilanz und nachhaltiges Wachstum in den letzten drei bis fünf Jahren aufweisen, großen Einfluss in ihrer Branche sowie auf nationale oder regionale Wettbewerbsfelder ausüben und ein visionäres Führungsteam haben, welches sich auch für die Gesellschaft und Region des Unternehmens engagiert. Die Fidor Bank erfüllt all diese Kriterien und passt laut David Aikman „perfekt in den Gemeinschaft der Global Growth Companies“. Bisher wurden rund 360 Unternehmen aus 65 Ländern vom Weltwirtschaftsforum ausgezeichnet.

Das Weltwirtschaftsforum (WEF) ist eine unabhängige internationale Organisation, die es sich zum Ziel gemacht hat, gemeinsam mit Leadern aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Medien globale Trends zu erkennen und Meinungen auszutauschen. Nach Davos pilgern jedes Jahr neben Top-Managern globaler Konzerne die Regierungschefs zahlreicher Länder, bekannte Wissenschaftler und Verleger. Neben dem winterlichen Treffen in Davos finden jedes Jahr weitere globale Meetings statt, so auch in Istanbul. Als Non-Profit Organisation mit Sitz im Genfer Vorort Cologny wurde das Weltwirtschaftsforum 1971 gegründet und ist bis heute an keine politischen oder nationalen Interessen gebunden. Ziel der Auszeichnung von „Global Growth Companies“ ist es, Führungskräfte aus wachstumsstarken Unternehmen, Politik und Wissenschaft miteinander zu vernetzen. Dies ermöglicht ihnen einen sinnvollen Austausch über Möglichkeiten, den nachhaltigen und verantwortungsvollen Wachstumskurs fortzusetzen, sowie globale, regionale und wirtschaftliche Agenden festzulegen.

Weitere Informationen zum Weltwirtschaftsforum unter:

www.weforum.org.
Weitere Informationen zu den Global Growth Companies unter:
http://www.weforum.org/ggc

Über die FIDOR Bank AG:

Die FIDOR Bank AG (http://www.fidor.de ) ist eine in Deutschland lizensierte internet-basierte Direktbank. Als Erstbank-Verbindung bietet das Fidor Smart Girokonto die Verbindung aus klassischem Kontoangebot sowie Internet-Payment und innovativem Banking-Angebot. Das Angebot an die Geschäftskunden umfasst ausgewählte Finanzierungsprodukte sowie ein speziell für den e-Commerce geschaffenes Fidor Smart Geschäftskonto.“

Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
http://www.it-finanzmagazin.de/?p=4274
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Stimmen, Durchschnitt: 4,00 von maximal 5)
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SAP-S4-Hana-258
Neues SAP HANA-Kernbank-Release: „Banking Services 9.0“ für besonders große Transaktionsvolumina

SAP hat heute die allgemeine Verfügbarkeit eines neuen Releases von Banking Services angekündigt, mit dem Banken ihr Kerngeschäft digitalisieren sowie Transaktions- und Analyseprozesse auf...

Schließen