Mehr Transparenz & Kontrolle für KI-Algorithmen: Wie Menschen mit Künstlicher Intelligenz umgehen sollten

Download

Ob zweibeinige Roboter, neuronale Netze oder Sprach-Programme – bei der Entwicklung von Künstlicher Intelligenz (KI) dient der Mensch der Maschine häufig als Vorbild. Dabei verfügen Algorithmen eigentlich über völlig andere Stärken und Schwächen als der Mensch, erklärt Dr. Boris Konrad, Hirnforscher und viermaliger Gedächtnisweltmeister. von Dr

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/142562
 
 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.