Der Finanzsektor weist vergleichsweise wenig Sicherheitslücken auf, behebt diese aber zu selten

Download

Die Ergebnisse der State of Software Security (SoSS)-Studie von Veracode zeigen, dass die Finanzbranche bei vergleichbar geringer Anzahl von Schwachstellen im Bereich der Anwendungssicherheit dennoch beim Thema Behebungsrate hinterherhinkt – 30 % der Open-Source-Fehler sind nach zwei Jahren noch immer nicht behoben

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/145331
 
 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.