FINTECH26. Jan. 2015

Crealogix wird zum Banking-API-Anbieter: Schweizer kaufen britisches FinTech MBA Systems

NorthPoleStock/bigstock.com
NorthPoleStock/bigstock.com
Crealogix hat das britische FinTech MBA Systems aufgekauft. MBA macht webbasierende Lösungen und Services für die Wertpapier- und Wealth-Management-Branche. Mit diesem Schritt wollen die Schweizer einen Kundenstamm von über 30 Banken, Brokern und Wealth Managern gewinnen. Der Kauf bringt die Ausweitung des Tätigkeitsfelds bei abonnementbasierten und gehosteten Services.

Mit diesem Schritt will Crealogix selber zum FinTech werden – darüber hinaus sogar zu einem der führenden in Grossbritannien. Das neue Lösungs- und Kundenportfolio im Wertpapier- und Banking-Sektor passe perfekt in die Strategie von Crealogix als innovativer Enabler für digitale Banken. „So können bestehende und zukünftige Kunden von einem noch breiteren Angebot an digitalen Lösungen aus einer Hand profitieren“, so die Schweizer.

MBA Systems ist ein britischer Anbieter von Informations- und Transaktionssystemen für das Online-Trading und Lieferant führender Broker, Wealth Manager und internationaler Banken. Das Unternehmen supportet und hostet Systeme für seine Kunden über sein eigenes Datencenter.

logoCrealogix wird zum Banking-API-Anbieter

Mit der Integration will Crealogix zudem über offene APIs einen hochwertigen, effizienten und leicht verfügbaren «Brokerage-as-a-Service» anzubieten. Das Angebot soll zudem durch weitere digitale Banking-Services ergänzt werden. Folgerichtig werden alle rund 50 Spezialisten von MBA übernommen und weiterhin vom bestehenden Management-Team von MBA geleitet. „Indem wir Teil eines Finanztechnologieunternehmens von Weltrang werden, können wir für Kunden und Mitarbeitende eine vielversprechende Zukunft sichern. Dieser Schritt bietet uns die Möglichkeit, unser Angebot an Online-Trading-Technologien in Grossbritannien auszuweiten und unser Wachstum in den internationalen Märkten voranzutreiben“, betont Michael Bradford, CEO und Gründer von MBA Systems.

Bruno Richle, Präsident des Verwaltungsrates und CEO der Crealogix
Bruno Richle, Präsident des Verwaltungsrates und CEO der Crealogix Crealogix

„Die Akquisition unterstützt unsere strategischen Zielsetzungen durch Stärkung unseres marktführenden Angebots für den Bereich Digital Banking, die Ausdehnung unserer internationalen Reichweite sowie den Aufbau einer soliden Präsenz in Grossbritannien“, so Bruno Richle, Präsident des Verwaltungsrates und CEO der Crealogix Gruppe.

Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
http://www.it-finanzmagazin.de/?p=8851
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von maximal 5)
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kaspersky-Malware-516
Kaspersky-Report: 15,6 Prozent mehr Finanz-Malware – Android-Trojaner belegen die Spitzenplätze

Laut dem Kaspersky Malware-Report steige das Aufkommen von Finanz-Malware derzeit deutlich. Der Schätzung nach zwischen April und Juni 2016 um etwa 15,6 Prozent im...

Schließen