ANWENDUNG5. Februar 2020

KI- und IoT-Unterstützung für Versicherungen

Effizientere Prozesse im Back-End von Versicherungen und attraktive Front-End-Angebote für die Kunden versprechen Alfresco Software und Tech Mahindra mit ihrer neuen Lösungs-Suite. Das Paket umfasst vier Bausteine, die sich in bestehende Lösungen einbinden lassen oder als Basis für neu entwickelte Applikationen dienen können.

Künstliche Intelligenz ist ein wesentlicher Bestandteil der Lösungssuite für Assekuranzen.<q>Susjin Soman/Pixabay</q>
Künstliche Intelligenz ist ein wesentlicher Bestandteil der Lösungssuite für Assekuranzen.Susjin Soman/Pixabay

 

Auf Basis des Cloud-nativen Content-Management-Systems von Alfresco Software haben die Open-Source-Software-Schmiede und Tech Mahindra, Spezialist für die digitale Transformation, vier Lösungen entwickelt, die Assekuranzen helfen sollen, ihre Abläufe neu zu gestalten und ihre Kunden besser zu bedienen.

Framework im Zentrum

Den Kern der Insurance-Prozesse adressiert die Intelligent Risk Management Solution (IRMS). Das Framework vereint Aspekte des Risikomanagements wie Risikoüberwachung, Profilerstellung, Gefährdungsanalyse und -management in einer Lösung. Nach Angaben der Anbieter lässt sich das Framework in unterschiedliche Systeme einbetten. Es unterstützt das Verwalten von Policen, ermöglicht Einsichten in das Underwriting und vereinfacht die Schadenskontrolle und das Risiko-Management.

Mit Hilfe von Sentinel können Anbieter das Deckungsrisiko, Ansprüche bei Sachschäden sowie die Risiken bei Lebens- und Sachversicherungen in speziellen Datenmodellen bewerten. In einem Proof of Concept für die Absicherung von Immobilienrisiken werden beispielsweise Geodaten sowie Messdaten von Wearables, IoT-Geräten und Sensoren einbezogen, im Schadensfall können auch Drohnen geeignete Informationen beisteuern, die Sentinel verarbeitet. Alfresco Software und Tech Mahindra führen darüber hinaus an, dass erweiterte Analysen und künstliche Intelligenz in diesem Umfeld eine Basis für neue Einnahmequellen bieten können.

Einen vollständig digitalisierten Ansatz für das Versicherungs-Underwriting liefert die Lösung Zero Touch Underwriting. Insbesondere Versicherungsanbietern mit Direktvertrieb werde damit ein verbessertes Straight-Through-Processing ermöglicht, sowohl über verschiedene Kanäle als auch über unterschiedliche Vermittler hinweg.

Intelligente Unterstützung für Back- und Front-End

Mit IntelliClaims stellen die beiden Kooperationspartner eine automatisierte Schadensbearbeitungslösung bereit, die auf dem Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) beruht. Sie kann zum einen in Chat-Bots integriert werden, die Schadens-Erstmeldungen entgegennehmen, als auch in Backend-Dokumentations- und -Verarbeitungssysteme. Die Anwendung fasst alle Schadensdokumente zusammen, neben Textfiles oder Dokumentenscans beispielsweise auch Bilder, und schlägt dem Schaden-Sachbearbeiter Aktionen zur weiteren Fallbearbeitung vor.

Ebenfalls KI-basiert und darüber hinaus noch selbstlernend auf Basis einer neuro-linguistischen Programmierung agiert der Unternehmens-Bot IntelliChat. Er soll als intelligenter Assistent Kunden dabei helfen, die für sie relevanten Deckungs-Angebote zu finden und auszuwählen. Der Bot beantworte Fragen und führe durch die Website des Versicherungsanbieters, so die Hersteller. Zudem soll IntelliChat Versicherungsagenten bei der Erstellung von Fällen unterstützen.

Neue Zielgruppen und Erlösquellen im Blick

Für Gautam Bhasin, Global Head BFSI bei Tech Mahindra, liegt der künftige Erfolg von Assekuranzen darin, neue Angebote zu erfinden, die für den Anbieter genauso attraktiv sind wie für Versicherungsnehmer. Mit solchen innovativen Produkten müssten sie um neue „digital-native“ Kunden konkurrieren und dabei neue Einnahmequellen schaffen. Die vier neuen Lösungen seien gezielt darauf ausgerichtet, bestehende Angebote zu optimieren, neue zu schaffen und den Kunden moderne Wege zur Zusammenarbeit zu einzurichten.

Für die Versicherungsunternehmen eröffneten sich neue Möglichkeiten zur Flexibilisierung und Effizienzsteigerung, ergänzt zudem Jay Bhatt, Vorstandsvorsitzender von Alfresco Software. „Unsere Content-, Prozess- und Governance-Plattform gibt Versicherungsanbietern Echtzeit-Zugriff auf Inhalte – egal wo diese sich befinden – und ermöglicht eine agile Workflow-Entwicklung. Damit können sie die Vorteile der Digitalisierung voll ausschöpfen.“ Der beste Weg, die Abwanderung von Kunden zu verhindern, sei es, Versicherungsnehmern dabei zu helfen, den für sie besten und attraktivsten Versicherungsschutz zu finden. hj

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/100706 
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

KI-Competence Center – das erste Jahr: Künstliche Intelligenz in der Sparkassen-Finanzgruppe

In Zukunft wird Künstliche Intelligenz (KI) zum festen Bestandteil von...

Schließen