FINTECH31. Oktober 2019

Kontowechsel24 – digitaler Kontenwechsel direkt aus dem Online-Banking (White-Label-Lösung)

Zofot/bigstock.com/Majorel

Kontowechsel24 (Majorel) biete Kunden die Möglichkeit, den Kontowechsel elektronisch direkt aus dem Online-Banking zu beauftragen – und soll den Vorgang durch virtuelle Assistenz drastisch vereinfachen. Der Service würde nun von 50 Kunden genutzt, darunter die ING, Targobank, Comdirect und die Sparda-Bank West.

Ein Kontowechsel ist heikel – und dabei geht in der Regel das eine oder andere schief. Das ist auch bei ‚automatischen‘ Kontowechseln nicht anders. Doch das soll sich nun ändern – mit Kontowechsel24 (Website), der direkt in das Online-Banking der Anbieter integriert sei.

Der Verbraucher werde beim Kontowechsel durch das Formular im Online-Banking geführt und könne mit nur wenigen Mausklicks den Auftrag erteilen. Damit ermächtige er seine ehemalige Bank dazu, der neuen Bank alle notwendigen Daten für den Kontowechsel zur Verfügung zu stellen.

Xing

Als bei der Ba­Fin re­gis­trier­ter Kon­to­in­for­ma­ti­ons­dienst­leis­ter freu­en wir uns über die Um­set­zung der neu­en PS­D2-Richt­li­nie und se­hen die Chan­cen der zu­neh­men­den Di­gi­ta­li­sie­rung des Zah­lungs­ver­kehrs. Den­noch ak­zep­tie­ren rund 20 Pro­zent der Ver­brau­cher den au­to­ma­ti­schen Kon­to­ab­ruf nach PS­D2 und den dar­auf ba­sie­ren­den Pro­zess des Kon­ten­wech­sels nicht.“

Thomas Hoffmann, Geschäftsleitung Majorel

Der Haken bei üblichen Methoden sei: Nach PSD2 muss für den automatischen Kontenwechsel als zusätzlicher Prozessschritt eine TAN generiert und eingegeben werden. Das schreckte viele Endkunden ab.

Das Kunden-Frontend zum Kontowechsel zeigt den Bearbeitungsstatus der Zahlungspartner
Majorel

Nachdem der Auftrag für den Kontowechsel im Online-Banking der abgebenden Bank erteilt wurde, würden die Zahlungspartner benachrichtigt, erfolgt die Einrichtung und Löschung der Daueraufträge sowie die Schließung des Altkontos. Das erfolge voll automatisiert. Darüber hinaus könne der Verbraucher seinen Kontowechsel online mitverfolgen. Wie bei einer Paketlieferung, kann der Kunde den Status des Kontowechsels jederzeit online nachvollziehen. Dabei besteht zudem die Möglichkeit, einen virtuellen Assistenten in das System zu integrieren, den der Verbraucher bei jeden Prozessschritt zu Rate ziehen kann.

Was unterscheidet Majorel von Mitbewerbern

1. Kontowechsel24 sei derzeit der einzige Anbieter am Markt, der eine automatische Kontrolle ermöglicht, ob die Übernahme der neuen Kontodaten bei den Zahlungspartnern auch erfolgreich war.
2. Der Kunde wird per Push-Nachricht auf dem präferierten Kanal (z.B. WhatsApp, Alexa oder E-Mail) darüber informiert, ob alle Zahlungspartner die neuen Daten übernommen haben. Steht beispielsweise beim Mobilfunkanbieter die monatliche Zahlung an, der Anbieter hat jedoch nicht abgebucht, erhält der Konsument einen Hinweis, dass der Anbieter nicht auf die neuen Kontodaten umgestellt hat und zur Vermeidung von Mahngebühren erneut informiert werden sollte.
3. Alternativ hat der Endkunde die Möglichkeit, direkt auf der Kontowechsel-Service-Website mittels eines Ampelsystems zu überprüfen, ob alle Zahlungspartner die neuen Daten übernommen habe. Steht die Ampel auf Grün, hat die Übermittlung der Kontodaten funktioniert. Ist eine der regelmäßigen Abbuchungen nicht erfolgt, da der Zahlungspartner die neuen Kontodaten nicht übernommen hat, springt die Ampel in der Übersicht der Zahlungspartner für dieses Unternehmen auf Rot.

White-Label-Lösung für Banken

Diese Übersichtsseite ist dabei ebenso wie die Kontowechselservice-Seite selbst in die Website der Bank integriert und erscheint im Corporate Design der jeweiligen Bank. Das Unternehmen unterstützt Prozesse und Leistungen von Kreditinstituten. Alle Prozesse seien nach DIN ISO 9001 zertifiziert, werden jährlich geprüft und erfüllen die Anforderungen des neuen Zahlungskontengesetztes zur Kontenwechselhilfe.aj

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/96681 
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Stimmen, Durchschnitt: 3,50 von maximal 5)
Loading...

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ransom-Attacken gegen Finanzinstitute unter dem Namen von Fancy Bear

Derzeit verbreitet eine Gruppe, die sich als Fancy Bear ausgibt,...

Schließen