Anzeige
FINTECH19. Oktober 2022

Paycell will Europa von Deutschland aus erobern

Der türkische Mobilfunkkonzern wagt bei seiner Fintech-Tochter den Schritt nach Europa. <Q>Turkcell
Der türkische Mobilfunkkonzern wagt bei seiner Fintech-Tochter den Schritt nach Europa. Turkcell

Die FinTech-Tochter des türkischen Mobilfunk-Konzerns Turkcell hat in Stuttgart seine erste Auslandsniederlassung eröffnet. Von hier aus will Paycell Kunden in ganz Europa gewinnen. Dazu ist die Finanzplattform eine Kooperation mit Solaris eingegangen.

Techfin-Services sind einer von drei Wachstumsbereichen, mit denen Turkcell (Webseite) sein Mobilfunk-Geschäft ergänzt. Bislang jedoch nur im Heimatland. Immerhin sieben Millionen Türkinnen und Türken zählt die digitale Zahlungs- und Finanzdienstleistungsplattform Paycell als Kunden. Nun hat sich der Konzern entschieden, seinen ersten Schritt ins Ausland zu gehen und damit die internationale Expansion einzuleiten.

Auf Wachstum ausgerichtet

Das Entwicklungskonzept sieht eine Paycell-Super-App mit zahlreichen Funktionen vor. <Q>Turkcell
Das Entwicklungskonzept sieht eine Paycell-Super-App mit zahlreichen Funktionen vor. Turkcell

Ihren Sitz nimmt die Regionalgesellschaft Paycell Europe im de:hub in Stuttgart. Der schwäbische Innovations-Hub legt seine Schwerpunkte auf die Bereiche Smart Products, Mobility, KI und Industrie 4.0. Erklärtes Ziel der Turkcell-Tochter ist es, ein relevanter, inklusiver Finanzdienstleister zu werden.

Die europäischen Nutzer sollen mit End-to-End-Finanzdienstleistungen gewonnen werden, die einfach, smart und schnell sind. Auf der einen Seite setzt man dazu auf die Erfahrungen aus dem heimischen Markt und die vorhandenen Technologien. Auf der anderen Seite sollen neue Angebote im Innovationszentrum de:hub entstehen. Und nicht zuletzt setzt man auch auf die Kooperation mit der Embedded-Finance-Plattform Solaris.

Start mit schmalem Angebot

Paycell Europe wird zunächst Geldüberweisungs- und Inkassodienste mit seinem internationalen Geldtransferdienst anbieten. Die technologische Infrastruktur bietet die Grundlage für den weiteren Ausbau. So sollen Finanzlösungen und Services wie Karten, Kredite und digitale Wallets für europäische Kunden folgen.

In der Muttergesellschaft zeigt man sich optimistisch über die zukünftige Entwicklung:

<Q>Turkcell
Turkcell

Paycell, eine der Tochtergesellschaften von Turkcell, erweitert seine Aktivitäten in Europa, um seine Position im FinTech-Sektor zu stärken. […] Unsere innovativen und inklusiven Produkte und Dienstleistungen werden dank unserer einzigartigen digitalen Infrastruktur für alle europäischen Nutzer zugänglich sein.“

Osman Yılmaz, Finanzvorstand Turkcell

Im Unternehmen sei man der festen Überzeugung, dass Paycell den europäischen Markt bereichern werde, so der Turkcell-Vorstand.

Ehemalige Solarisbank an Bord

Im Rahmen der Eröffnung der Geschäftsräume unterzeichneten Vertreter von Turkcell und Solaris ein Kooperationsabkommen. Serhat Dolaz, CEO von Paycell Europe, begrüßte die Zusammenarbeit. Solaris sei einer der führenden Anbieter von Finanzlösungen in der Branche. Man werde von der Erfahrung profitieren, die Solaris in der Zusammenarbeit mit zahlreichen renommierten Unternehmen erworben hat.

Solaris-CEO Dr. Roland Folz zeigte sich erfreut, dass sich Paycell für Solaris als Kooperationspartner für die europäische Expansion entschieden hat.

<Q>Solaris
Solaris

Die leistungsstarke Kombination aus FinTech und Telekommunikation bietet ein enormes Potenzial für Embedded Finance. Das Angebot von Paycell in der Türkei ist ein Paradebeispiel für den Aufbau eines beeindruckenden Ökosystems und Markführerschaft.”

Dr. Roland Folz, CEO von Solaris

Als paneuropäischer Anbieter biete Solaris (Webseite) die ideale Plattform, um die ambitionierten Pläne und innovativen Konzepte von Paycell schnell und sicher umzusetzen, ergänzte Folz. hj

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/146816
 
 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert