FINTECH5. Dezember 2017

N26 Metal: FinTech fährt Retourkutsche gegen Revolut mit Reise­ver­sicher­ung, ‚beste‘ Wechselkurse, …

N26

Revolut muss N26 wohl ordentlich herausgefordert haben, denn nun fahren die Berliner mit „N26 Metal“ im Wortsinne schweres Geschütz auf: Die 18 Gramm schwere Karte werde „ein exklusives Premiumprodukt“ sein, das durch einen eigenen Bereich in der App ergänzt werde. Im Kern sollen zum Teil kostenfreie Partnerprogramme, der ‚beste Wechselkurs‘, eine Reiseversicherung und weitere Kundenservices überzeugen.

Die Metal-Mastercard werde durch einen personalisierten Bereich in der App ergänzt, über welchen Kunden Zugang zu einem maßgeschneiderten Partnerprogramm und dediziertem Kundenservice erhalten. Die Metal-Karte enthalte außerdem eine umfassende weltweite Reiseversicherung, bietet die besten Wechselkurse bei Kartenzahlungen und verzichtet auf zusätzliche Gebühren für Bargeldabhebungen im Ausland.

WeWork als erster kostenfreier Mehrwertdienst

Innerhalb des speziellen Bereichs in der App hätten Kunden dann Zugang zu einem Partnerprogramm. Das soll laut N26 „den Ansprüchen digitaler Kunden Rechnung“ tragen. Einer der ersten Partner für diese Zusatzleistungen sei WeWork. WeWork ermögliche es den Kunden, kostenlos Konferenzräume oder Arbeitsplätze in WeWork-Standorten rund um die Welt zu mieten.

n26

N26 Metal ist mehr als nur ein Premium-Bankprodukt, es ist eine Karte für den zeitgemäßen, digitalen Lebensstil, indem wir mit den besten Marken kooperieren, gehen wir deutlich weiter, als nur reine Finanzprodukte anzubieten. Vielmehr geben wir unseren Kunden Zugang zu den besten Produkten und Serviceleistungen mit nur wenigen Klicks in der N26 App.”

Valentin Stalf, Gründer und CEO von N26

N26 Metal sei zudem die erste Metallkernkarte in Europa, die für kontaktlose Zahlungen geeignet ist und ein Beispiel für Innovationen. Der Kern der Karte besteht aus Wolfram und macht sie mit einem Gewicht von 18 Gramm etwa dreimal schwerer als eine Standard-Plastikkarte. Das Design macht die Karte stabil und langlebig, der Kern ist weder biegbar noch könne er brechen.

Keine Gebühren für Bargeld im Ausland; im Inland bleibt es bei nur 5 Mal kostenlos

Bei der neuen Karte verzichten die Berliner auf zusätzliche Gebühren für Bargeldabhebungen im Ausland und würden zudem die besten Währungskurse bei Kartenzahlungen bieten. Damit zielt N26 auf Revolut, die genau das gleiche Wechselkursargument verwenden.

Einige Kunden der „Black“-Karte würden Mitte Dezember dazu eingeladen, sich für die Metal-Karte zu registrieren um die Vorzüge der neuen Karte vor Anfang 2018 zu nutzen. Das neue Produkt werde zunächst in Deutschland, Frankreich, Italien und Österreich erhältlich sein. Eine Einführung in weiteren Märkten sei innerhalb des nächsten Jahres geplant.

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://www.it-finanzmagazin.de/?p=61732
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Stimmen, Durchschnitt: 4,67 von maximal 5)
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Digitale Kreditkarte boon ist jetzt für iOS-Nutzer auch beim Online-Shopping einsetzbar

Die Mobile-Payment-Lösung boon ermöglicht ab jetzt allen Apple-Pay-Nutzern, wie kürzlich angekündigt, die digitale boon-Kreditkarte auch zum Online-Shoppen zu verwenden. boon ist eine voll digitalisierte...

Schließen