STUDIEN & UMFRAGEN20. März 2019

Studie: RPA verschafft Mitarbeitern mehr Freiraum für strategische Aufgaben

Forrester

Eine neue Studie von Forrester Consulting im Auftrag von UiPath – einem Anbieter von Lösungen für Robotic Process Automation – zeigt, dass Akzeptanz und Zufriedenheit der Mitarbeiter eine entscheidende Rolle bei der Einführung von RPA spielen. Für die Studie „The Impact of RPA on Employee Experience“ wurden mehr als 100 Entscheider aus den Fachbereichen Finanz- und Rechnungswesen, Personalwesen und Shared Services zur Einführung von Robotic Process Automation (RPA) befragt. Das zentrale Ergebnis der Studie betont, dass engagierte und zufriedene Mitarbeiter eine Schlüsselrolle für den Erfolg  derartiger Projekte spielen.

Die Studie zeigt, dass sich Unternehmen verstärkt mit dem Arbeitsumfeld und der Mitarbeiterzufriedenheit befassen sollten, wenn sie das volle Transformationspotenzial von RPA nutzen wollen. Unternehmen können die Zufriedenheit der Mitarbeiter beeinflussen, indem sie Arbeitsbedingungen schaffen, die sich positiv auf deren Engagement für das Unternehmen auswirken. Dazu gehört auch, dass Unternehmen verdeutlichen, wie RPA monotone Arbeitsabläufe automatisiert und neue anspruchsvolle Tätigkeiten entstehen, bei denen die Arbeitszufriedenheit steigt.

60 Prozent der befragten Entscheider gaben an , dass durch den Wegfall wenig anspruchsvoller, sich immer wiederholender Arbeitsabläufe Mitarbeiter mehr Zeit für die Entwicklung strategischer Geschäftsideen gewinnen. Mitarbeiter werden mehr Zeit und Möglichkeiten für menschlicher Interaktionen haben. Darüber hinaus berichteten 57%, dass RPA manuelle Fehler reduziert. Für 20% ist diese Vermeidung von Fehlern sogar der wichtigste Aspekt. Zudem wird die Automatisierung dazu führen, auch komplexe Aufgaben effizienter zu erledigen.

Auswirkungen von RPA
Forrester

Unternehmen sollten frühzeitig Herausforderungen bei der RPA-Einführung erkennen und adressieren. Führungskräfte müssen die Ängste der Mitarbeiter vor Jobverlust aufgreifen und die Vorteile für die Mitarbeiter besser kommunizieren. Erkennen Mitarbeiter, dass ihre Bedenken ernst genommen werden und sie unbegründet sind, steigt die Akzeptanz auch bei den bisherigen Skeptikern. Zudem kämpfen Unternehmen mit der Skalierung ihrer RPA-Lösungen, weil es an ausgebildetem IT-Personal und Ressourcen für den Support und die Nutzung der RPA-Technologie mangelt.

Zu den klaren Vorteilen von RPA zählen für Unternehmen eine höhere Effizienz (86% der Befragten), verringerter manueller Aufwand (71%), mehr Einblicke in die Kundenanforderungen (67%), ein verbesserter Kundenservice (57%) und ein stärkeres Engagement der Mitarbeiter (57%).

Vorteile von RPAForrester

Die Studie empfiehlt den Unternehmen, ein RPA-Kompetenzzentrum einzurichten. Sie sollten einen Change-Management-Prozess umsetzen, der die Bedenken aufgreift, den Mitarbeitern dann aufzeigt, wie sie von der Automatisierung profitieren können und schließlich sicherstellt, dass die Wertschätzung der Menschen im Mittelpunkt steht.

Über die Studie

Für diese Studie befragte Forrester Consulting über 100 Entscheider aus den Bereichen Shared Services, Finanz- und Rechnungswesen, Personalwesen und anderen Geschäftsfeldern, um die Effizienz von RPA für das Engagement und die Erfahrung der Mitarbeiter zu bewerten. Die Studie wurde Anfang 2019 abgeschlossen. Nach Angabe von Kontaktdaten steht die vollständige Studie hier kostenlos zum Download bereit.pp

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/86930 
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Studie: Banken zwischen Hoffnung und Realität

Über 1.640 Banken sind seit Ende 2007 verschwunden - sagt...

Schließen