ANWENDUNG12. November 2021

TripActions will Geschäftsreisen digitaler machen

TripActions
TripActions

Die cloud-basierte Reise und Spesen-Plattform TripActions will die Geschäftsreisen-Organisation für Banken digitalisieren. Das Unternehmen bietet Geschäftsreiseplanung, Ge­schäfts­rei­se­ma­nage­ment, Spesenabrechnung und Zahlungsabwicklung aus einer Cloud-Lösung heraus an.

Technologisch setze TripActions (Website) auf Machine-Learning und KI-gestützte, kontextbasierte Personalisierung-Engines. Die Plattform stelle Unternehmen Echtzeitdaten zur Verfügung, um geschäftsrelevante Entscheidungen zu treffen, und biete flexible Reise- & Ausgaben-Managementtools. Ziel sei es, den angeblich rückständigen Bereich der Geschäftsreisen-Organisation zu digitalisieren.

TripActions

Das Organisieren von Geschäftsreisen ist eine der wenigen Bereiche, die noch nicht konsequent digitalisiert sind. Wir gehen als Vorreiter und Pionier in ein Segment, das noch sehr traditionell arbeitet. Es passt nicht ins Bild, in Warteschleifen bei Travel Agents zu hängen oder per E-Mail ein Ticket zugeschickt zu bekommen.“

Ewgeni Hersonski, Vice President DACH bei TripActions

Das Unternehmen habe weltweit über 5.000 Kunden. In Deutschland würden unter anderen die Neobank N26, Celonis, Gorillas 3 und SGL Carbon das Service-Angebot des Unternehmens nutzen. Unter der Führung von Ewgeni Hersonski sollen verstärkt Enterprise-Kunden und Großunternehmen angesprochen werden.

TripActions
ft

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/129306
 
 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.