FINTECH24. Okt. 2016

Clark: Versicherungen biometrisch unterschreiben

iS2
iS2

Clark integriert inSign-Signatur für elektronische Unterschriften in der App und auf der Webseite. Das InsurTech biete seinen Kunden dadurch noch mehr Sicherheit. Das ist die eine Seite. Auf der anderen Seite will sich Clark als vertrauenswürdiger Makler gegenüber den Versicherern positionieren, indem man mit inSign ein System einführt, das auch in der etablierten Versicherungswirtschaft zum Einsatz kommt.

Clark führt das elektronische Unterschriftensystem inSign von iS2 ein und biete seinen Kunden dadurch noch mehr Sicherheit bei der digitalen Unterschrift, ohne den Aufwand zu erhöhen – heißt es in der Pressemitteilung. Die Anmeldung per Smartphone erfolge damit komplett digital. inSign registriere unterschiedliche Eigenschaften der Unterschrift, beispielsweise wie schnell unterschrieben wird. Die Unterschrift und das unterschriebene Dokument werden dadurch fälschungssicherer.

Das Unternehmen iS2 ist in der Versicherungsbranche bereits weit verbreitet. So gehören zu den Kunden unter anderem die Allianz, AXA, die Versicherungsgruppe, die Bayerische und Deutschlands größter Maklerpool, Fonds Finanz. Clark hat die biometrische Unterschrift in der Clark-App und auf der Webseite in einem gemeinsamen Projekt mit iS2 integriert.

So hat beispielsweise auch die Generali Deutschland im September inSign integriert – mit dem Ziel, Prozesse und Produkte der Versicherung künftig digital und papierlos abzuwickeln. So könnten Kunden und Vermittler nun alle notwendigen Dokumente auf Smartphones oder Tablets ausfüllen und unterschreiben.

Clark
Clark

inSign ist eine überzeugende Lösung, die einfach zu integrieren ist. Durch die Einbindung ist die Sicherheit unseres elektronischen Unterschriftenprozesses weiterhin gewährleistet und wir werden den hohen Standards in der Versicherungsbranche gerecht.”

Steffen Glomb, Chief Technology Officer Clark.

Technischer Hintergrund zur inSign-Einbindung

Zunächst war geplant, die Integration als Service von inSign direkt einzubinden, damit wir vom Betrieb eines eigenen inSign-Servers befreit sind. Allerdings hat es sich ökonomisch sinnvoller dargestellt, den Dienst selber in der Clark-Cloud zu hosten. Die Integration erfolgt über einen REST-Service zum inSign-Server, sowie auf UI-Ebene durch Verwendung der von inSign bereitgestellten Komponenten zur Erfassung der Unterschrift.

Clark wurde im Juni 2015 gegründet und wird von Dr. Christopher Oster, Steffen Glomb, Dr. Marco Adelt und Chris Lodde geführt. Das Unternehmen ist Versicherungsmakler und bietet eine kostenlose App (iOS und Android), mit der Nutzer erkennen sollen, wie gut ihr Versicherungsschutz ist.

Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
http://www.it-finanzmagazin.de/?p=38960
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5 Stimmen, Durchschnitt: 4,20 von maximal 5)
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Portrait_Stefano_Marmonti-high-res-516
Trade Stores: Die IT-Wunderwaffe für Banken in einer stark regulierten Welt?

Kaum ein Monat vergeht, ohne dass eine weitere Bank eine saftige Geldstrafe von Regu­lierungs­be­hör­den erhält. Und die Geldstrafen sind nur ein Teil des Problems....

Schließen