ANWENDUNG24. Februar 2021

Allianz öffnet bAV-Portal für Fremdverträge

Die Plattform „Firmen Online“ der Allianz Leben kann nun nicht mehr nur bAV-Verträge des eigenen Unternehmens managen. Inzwischen können dort auch Fremdpolicen verwaltet werden. Die Allianz hat zwar keinen Zugriff auf solche Verträge, kann aber Veränderungen über einen Dienstleister übermitteln.

Allianz- und Fremdverträge lassen sich nun gemeinsam auf der bAV-Plattform verwalten <q>Allianz
Allianz- und Fremdverträge lassen sich nun gemeinsam auf der bAV-Plattform verwalten. Allianz

 

Die Allianz Leben baut ihre digitalen Dienstleistungen rund um das Portal Firmen Online weiter aus. Mit der nächsten Ausbaustufe wandelt sich nach Unternehmensangaben das Portal Firmen Online nun zu einer digitalen Plattform der betrieblichen Altersversorgung (bAV), die Kunden auch für Verträge nutzen können, die nicht bei der Allianz verwaltet werden.

Änderungsprozesse inklusive

Seit November können Firmenkunden auch bAV-Verträge ihrer Mitarbeiter bei anderen Versicherern in die Plattform hochladen. So haben sie nicht nur einen vollständigen Überblick, sondern können diese Verträge auch verwalten und Änderungen vornehmen, beispielsweise Adressdaten im Fall eines Umzugs. Der Datenschutz ist dabei gewährleistet; die Allianz selbst hat keinen Zugriff auf die Verträge anderer Versicherer, betont die Assekuranz. Stattdessen werden Vertragsänderungen über einen Dienstleister in beide Richtungen professionell abgewickelt und zusätzlich sichergestellt, dass die Firmenkunden alle relevanten Versicherungsdaten im Portal einsehen können.

<Q>Allianz SE
Allianz SE

„Wie wichtig gute digitale Services sind, hat Corona eindrücklich gezeigt, auch für die betriebliche Altersversorgung. Viele unserer Kunden haben schon auf diese Ausbaustufe von Firmen Online gewartet. Wir freuen uns, diese nun anbieten zu können.“

Laura Gersch, Vorständin für Firmenkunden und Personal der Allianz Leben

Die einfache Anzeige der Policen bei anderen Versicherungen muss zunächst in Firmen Online aktiviert werden. Diese Funktion ist kostenlos. Nutzt man dagegen die automatische Datenaktualisierung – also die Abfrage der Daten bei der Fremdversicherung und Übermittlung von Veränderungen – dann fällt eine Gebühr an. Gleiches gilt, wenn Änderungen in Firmen Online vorgenommen werden, die im Rahmen eines Service-Auftrags an die Fremdversicherung übermittelt werden. Die Verwaltung der Allianz-Verträge ist dagegen stets kostenlos.

2,3 Millionen Verträge verwaltet

2008 startete Firmen Online, 2018 wurde die Plattform relaunched und stetig um neue Funktionen ergänzt. So können sich beispielsweise Mitarbeiter darüber informieren, welche Angebote zur betrieblichen Altersversorgung ihr Arbeitgeber anbietet.

Auch der Trend zum Home-Office spiegelt sich in der Entwicklung wider, so Alf Neumann, Operationsvorstand bei Allianz Leben. Da die Entwickler der Allianz selbst zu 90 Prozent im Homeoffice arbeiten, könnten sie die Anforderungen gut nachvollziehen. Sie hätten dafür gesorgt, dass Firmenkunden, deren Mitarbeiter ebenfalls im Homeoffice arbeiten, das Portal noch umfangreicher einsetzen können. Dies schlage sich in den Nutzerzahlen nieder: Sowohl die Zahl der Neuanmeldungen sei im Jahr 2020 gestiegen als auch die Zahl der auf der Plattform verwalteten Verträge. Aktuell werden über Firmen Online mehr als 2,3 Millionen bAV-Lösungen für Arbeitnehmer verwaltet, gibt Neumann an. hj

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/117974 
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deloitte: Digitalisierung, Resilienz und Nachhaltigkeit sind Trends für Banken 2021

Die Finanzbranche befindet sich seit Jahren im Umbruch, und COVID-19 hat diesen Veränderungsprozess erheblich beschleunigt. Die Pandemie hat zu einer neuen Wettbewerbslandschaft geführt, dämpft das...

Schließen