FINTECH3. Mai 2018

Moderne Banking-App: BBVA greift mit Wirecard und seinem FinTech Denizen europaweit an

Denizen Banking-App
Wirecard

Wirecard kooperiert mit Denizen (Website) und bringt eine neue Banking-App. Das wäre eigentlich nur eine „Me-Too“-Meldung, aber: Hinter Denizen steckt die BBVA – eines der weltweit größten Finanzinstitute. Und: Die Partner haben vor, das Smartphone-Banking in absehbarer Zeit europaweit auszurollen. Das ist dann offenbar der Auftakt eines Rennens zwischen Großbank und FinTechs wie Revolut, N26, Ferratum & Co.

Auch große Banken können moderne, mobile Banking-Apps. Denizen will Usern unnötige Gebühren ersparen – besonders beim Auslandseinsatz – und zusätzliche Services bieten. Spannend daran ist: Das FinTech ist Teil der BBVA. Neben der App erhalten Nutzer eine physische Debitkarte, mit der sie gebührenfrei bezahlen können. Das neue mobile Banking-Ökosystem sei bereits in Spanien und den USA verfügbar und soll später in ganz Europa und damit auch in Deutschland ausgerollt werden.

Denizen: Das Revolut der BBVA?

Denizen sei eine einheitliche Bankenplattform und will „das erste wirklich globale Konto“ bereitstellen. Die Banking-App und das Kontomodell sei für Menschen entwickelt worden, die viel unterwegs sind und soll Ärger, Stress und Gebühren des traditionellen internationalen Bankwesens durch eine einzige Plattform und ein einziges Konto ersetzen, das Währungsumtausch, Einzahlungen, Zahlungen und Überweisungen für eine vollständige finanzielle Transparenz vereinigt.

Im Kern klingt das tatsächlich nach Revolut – nur eben mit der möglichen Brachialgewalt der BBVA.

LinkedIn

Wir freuen uns sehr, mit Wirecard an diesem bahnbrechenden Banking-Projekt zusammenzuarbeiten. Für uns ist es wichtig, unseren Kunden die besten Banking-Lösungen anzubieten, um ihnen zu helfen, die besten finanziellen Entscheidungen zu fällen und so ihr Leben zu erleichtern. Mit der Denizen-App schreiben wir ein neues Kapitel in der Geschichte digitaler Banking-Innovationen.“

Joaquín Ayuso de Paul, CEO und Mitgründer von Denizen

Wirecard

Zielgruppe „Expat“: Dauerhaft im Ausland lebende

Denizen ermögliche ebenfalls den sofortigen Zugriff auf das Geld, erhebt keine Gebühren für Banküberweisungen oder Währungsumtausch, ermögliche das Einfrieren und Freischalten von Karten mittels einer mobilen Anwendung, biete eine globale Debitkarte ohne Bankgebühren.

Wir freuen uns, das von BBVA unterstützte FinTech Denizen als Kunden gewonnen zu haben und unsere innovative Technologie in einem individuellen Format für Denizen künftig in allen europäischen Ländern einzuführen. Diese Zusammenarbeit ist eine perfekte Kombination der individuellen Stärken der Partner.”

Julian Weste, Vice President Sales Financial Institution and FinTech Europe bei Wirecard

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/70080
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (14 Stimmen, Durchschnitt: 3,29 von maximal 5)
Loading...

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

BBVA: Innovative App für blinde Menschen – GFT entwickelte per Digital Innovation Lab in Barcelona

Die BBVA (Banco Bilbao Vizcaya Argentaria) hat in Spanien Ende...

Schließen