KARRIERE11. Mai 2022

Benjamin Hoskins wird neuer CTO beim Buy-Now-Pay-Later-FinTech Billie

Ben Hoskins ist neuer CTO beim BNPL-FinTech Billie
Ben Hoskins ist neuer CTO beim BNPL-FinTech BillieBillie

Billie ist ein Anbieter von Buy-now-pay-later-Zahlungsmethoden (BNPL) mit Geschäftskunden als Zielgruppe. Nun ernannte das Unternehmen Benjamin Hoskins zum neuen CTO. Die Personalie soll das Management ergänzen, um die kommende Internationalisierung umzusetzen.

Hoskins kommt vom Online-Haushaltswarenhändler Wayfair als neuer CTO zu Billie (Website). Zuvor leitete der Schotte vier Jahre als CTO und CPO die Produktentwicklung beim Dating-App-Anbieter Spark Networks (mit Marken wie Zoosk, Elite Singles, JDate oder Christian Mingle). Als European Head of Development war Hoskins von 2012 bis 2015 für den kompletten Aufbau des Entwicklerteams von eBay in Europa verantwortlich.

Insgesamt verfügt er über mehr als 20 Jahre internationale Erfahrung in der Technologiebranche und sei ein Spezialist für den Aufbau globaler Plattformen. In seiner bisherigen Laufbahn leitete Hoskins Teams von über 200 Entwicklern, Produktmanagern, UX-Experten und Data Engineers in San Francisco, Singapur, Boston, Berlin, Bangalore, London und Jakarta.

Wir freuen uns sehr darüber, mit Ben einen so profilierten CTO an Bord holen zu können, der unser Management-Team und mich persönlich durch seinen ambitionierten und kollaborativen Leadership-Ansatz tief beeindruckt hat. Seine langjährige Erfahrung, Engineering- und Product-Teams in Phasen extremen Wachstums international zu skalieren und komplexe digitale Angebote kundenzentriert weiterzuentwickeln, ist genau das, was wir bei Billie in unserer nächsten Phase benötigen.”

Matthias Knecht, Co-CEO von Billie

Um B2B Payments in ähnlicher Weise zu revolutionieren, wie wir es im Konsumentengeschäft in den letzten Jahren gesehen haben, bedarf es im B2B einer technisch sehr fortschrittlichen Infrastruktur und Systemlandschaft. Deswegen war der technische Reifegrad von Billies BNPL-Lösung – insbesondere der Risikosysteme und der Payments-Engine – das Erste, was ich mir genauer angeschaut habe.”

Benjamin Hoskins, neuer Billie-CTO

Ende 2021 konnte Billie (mehr zum Unternehmen) eine Finanzierung von 100 Millionen US- Dollar sowie eine Partnerschaft mit Klarna bekanntgeben. Sowohl das Kapital als auch die Partnerschaft sollen das Berliner Startup beim internationalen Roll-out seiner BNPL-Lösung unterstützen. Das in Berlin gegründete FinTech ermöglicht Unternehmen per Checkout-Lösungen (zu ihren eigenen Bedingungen) zu zahlen und bezahlt zu werden. Das System basiere auf proprietären, machine-learning gestützten Risikomodellen, voll digitalisierten Prozessen und einer hochskalierbaren Tech-Plattform. Billie wurde 2016 von den ehemaligen Zencap-Machern (Exit an Funding Circle) gegründet. Billie beschäftige aktuell mehr als 160 Mitarbeitende.aj

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/140333
 
 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.